AUSSEER BAROCKTAGE 05. – 07. AUGUST 2022

Seit ihrer Gründung haben sich die Ausseer Barocktage einen festen Platz in der Kulturszene des Ausseerlandes gesichert und finden nach einem Jahr Pause im August 2022 zum siebten Mal statt. Die künstlerische Leitung übernimmt 2022 erneut die Flötistin Sabrina Frey. Auch dieses Jahr werden musikalische Höhepunkte die Zuhörer wieder in eine andere Welt mit pulsierenden Klängen und zauberhaften Melodien entführen. Vom 5. – 7. August 2022 finden drei ganz unterschiedliche hochkarätige Konzerte in den schönen Kirchen des Ausseerlandes statt.

Für das erste, große Konzert am 5. August konnte ein internationaler Star der Barockmusikszene und ausserordentlicher Künstler auf der Violine, Enrico Onofri, mit seinem Ensemble Imaginarium gewonnen werden. Sein Programm „Into Nature“ wird mit Barockmusik von Komponisten verschiedener Epochen, die der Natur, ihren Klängen und ihrem Einfluss auf den Menschen gewidmet ist, begeistern – ein Programm, welches seinesgleichen sucht und weltweit Preise sowie höchstes Lob gewonnen hat! 20h Stadtpfarrkirche St. Paul Bad Aussee

Am 6. August wird zweimal ein intimes Kammermusikkonzert mit drei Musikern in einer der ältesten und stimmungsvollsten Kirchen des Ausseerlandes gespielt. Die weichen Klänge von Sabrina Frey’s Flöten verschmelzen mit den inspirierten und spontan interpretierten Linien des italienischen Cembalos von Luca QuintavalleAlessandro Palmeri wird das Konzert mit den Klängen seines historischen Barockcellos des 17. Jahrhunderts bereichern. Unter dem Titel „Un Viaggio Musicale“ werden auf erfrischende Art Sonaten von Scarlatti, Ferronati, Telemann und Zeitgenossen dargeboten. Da das erte Konzert um 18h sehr schnell ausverkauft war, wird das Konzert ein zweites Mal um 20 Uhr gespielt. 18h und 20h Spitalkirche am Meranplatz, Bad Aussee

Den Abschluss des Festivals am 7. August bildet das beliebte Crossover-Konzert mit den Multi- Instrumentalisten Klemens Bittmann (Violine, Mandola) und Georg Gratzer (verschiedene Holzblasinstrumente). In ihrem Programm „Telemannia“ – „Jazz meets Telemann“ – spannen sie den Bogen vom „Popstar des Barock“, Georg Philip Telemann, über Jazz und volksmusikalische Elemente auch zu Meisterwerken aus der Filmmusik bis hin zu zeitgenössischen Eigenkompositionen. Mit den beiden weithin bekannten Ausnahmekünstlern werden die Fetzen fliegen! 18h Pfarrkirche Herz Jesu Grundlsee

Nähere Information unter www.ausseerbaocktage.com, Karten unter tickets@ausseerbarocktage.com oder Mo.-Fr. unter der Tickethotline +43 660 171 3778. Online unter https://kultur.ausseerland.at und in allen Infobüros des Ausseerlandes +43 3622 523 23. Ein Abonnement für alle drei Konzerte kann unter der Ticket Hotline für €110, Jugend bis 20 Jahre €65 erworben werden.

Bilder finden Sie unter folgendem Link:

https://www.dropbox.com/sh/2ukp08fd1nkun4q/AADLPhACee5IRJnXVeGJjDs-a?dl=0

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at