Raubüberfall/Familienstreit endet mit Messerattacke –  Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Straßgang. – Ein unbekannter Täter überfiel Sonntagmittag, 12. Juni 2022, einen Glücksspielbetrieb und raubte Bargeld in unbekannter Höhe.

Der mit einem schwarzen Tuch und einer Sonnenbrille maskierte Mann betrat gegen 13:40 Uhr den Glücksspielbetrieb in der Kärntner Straße und forderte vom Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Dabei hatte der Täter ein silbernes Messer mit rund 20 Zentimetern Klingenlänge in der Hand. Der Angestellte händigte einen Bargeldbetrag in unbekannter Höhe aus, worauf der Täter in unbekannte Richtung davonging. Verletzt wurde niemand.

Beschreibung des Täters

Mann, etwa 25 Jahre alt, mittlere Größe und Statur, bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover, dunkelblauen Handschuhen, langen Blue-Jeans und weißen Schuhen. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch.

Fahrzeugbrand

A2-Schäffern, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld.– Montagnachmittag, 13. Juni 2022, geriet ein Fahrzeug in Brand. Der Pkw im Wert von mehreren tausend Euro brannte vollkommen aus, verletzt wurde niemand. 

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet gegen 14:00 Uhr auf der Richtungsfahrbahn Graz, bei Straßenkilometer 82, ein PKW in Brand. Der 22 Jahre alte Lenker aus Wien konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. Die Lösch-, Berge- und Aufräumungsarbeiten wurden von den Feuerwehren Schäffern und Pinggau durchgeführt. Der erste Fahrstreifen der A2 musste im Bereich des Brandortes bis 15:15 Uhr gesperrt werden.

Familienstreit eskalierte

Graz, Bezirk Puntigam. –  Sonntagabend, 12. Juni 2022, bedrohte ein 55-jähriger Vater seine beiden Söhne (25, 29) mit einem Küchenmesser. Dabei verletzte er einen Sohn (25) sogar. Der Verdächtige Slowene wird in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Gegen 19.45 Uhr kam es in der Herrgottwiesgasse zu einem anfangs verbalen Streit. Laut den eigenen Angaben der Beteiligten handelte es sich dabei um familiäre Meinungsverschiedenheiten wegen eines Parkplatzes. Der 55-Jährige bedrohte seine Söhne mit einem 18 cm langen Küchenmesser und führte leichte Stichbewegungen in Richtung deren Körper durch. Der 25-Jährige erlitt aufgrund einer Abwehrbewegung eine oberflächliche Wunde an seiner Hand. Polizisten der Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße eilten zum Tatort und nahmen den Verdächtigen mit Unterstützung der Diensthundeinspektion (Tasso) und schnellen Reaktionskräften (SRK-SIG) fest. 

Tatwaffe sichergestellt

Die Tatwaffe konnte vorgefunden und sichergestellt werden. Der Festgenommene ist zum Sachverhalt geständig, bestreitet aber ernsthafte Verletzungsabsichten. Ein Alkotest ergab eine schwere Alkoholisierung. Die Polizisten sprachen ein Annäherungs- und Betretungsverbot aus. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete die Einlieferung des Festgenommenen in die Justizanstalt Graz-Jakomini an. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at