Gästezeitung des TVB Ausseerland-Salzkammergut für Montag, 13.06.

In der Werkstätte der Familie Reiter in der Bahnhofstraße werden alle Hüte seit 490 Jahren (gegr. im Jahre 1532) von Hand gefertigt. Ein Hut, oder vielmehr das Ausgangsprodukt – der „ Stumpen“ wird aus Hasenhaar oder Schafwolle gemacht. Der Haarhut ist leichter und feiner als der Lodenhut (Schafwolle). Das Hasenhaar kommt zum überwiegenden Teil aus Australien. Von dort werden die Haare nach Europa in diverse Stumpenfabriken geliefert und dort angefertigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at