Gewerbsmäßiger Diebstahl//Lebloser Mann am Rand eines Teiches. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

St. Lorenzen im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Polizisten nahmen Donnerstagnachmittag, 9. Juni 2022, zwei slowakische Staatsbürger fest. Sie stehen im dringenden Verdacht, Ladendiebstähle in einem Einkaufsmarkt begangen zu haben.

Die zwei Slowaken, eine Frau (21) und ein Mann (32) reisten aus der Slowakei kommend mit einem Mietauto nach Sankt Marein im Mürztal. In einem Einkaufsgeschäft stahlen sie gegen 18 Uhr mehrere elektronische Waren. Dabei verwendeten sie präparierte Einkaufstaschen, um unbemerkt aus dem Geschäft zu kommen. Das Diebesgut verstauten sie im Leihwagen. Anschließend begaben sie die Täter erneut in das Geschäft. Aufmerksame Mitarbeiter beobachteten den Mann beim Versuch, erneut Waren zu stehlen. Der Täter flüchtete daraufhin aus der Filiale. Bereits eingetroffene Polizisten nahmen den Slowaken fest. Dieser trat wild um sich, stürzte zu Boden und verletzte einen Polizisten. In Folge versuchte der Täter weiter zu flüchten. Zur Unterstützung eingetroffene Polizisten gelang es, den Slowaken schlussendlich festzunehmen. Der leichtverletzte Polizist nahm die noch in der Filiale anwesende Slowakin fest.

Aufrechtes Aufenthaltsverbot

Gegen den 32-jährigen Verdächtigen besteht ein aufrechtes Aufenthaltsverbot. Er ist in Österreich und Deutschland bereits wegen Eigentumsdelikten mehrfach in Erscheinung getreten. Polizisten stellten zudem im Leihwagen eine Gaspistole samt Munition sicher. Der Mann ist zum Sachverhalt geständig, die 21-Jährige leugnet die Tat. Die Staatsanwaltschaft Leoben ordnete die Einlieferung in die Justizanstalt Leoben an.

Lebloser Mann am Rand eines Teiches

Pöllau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Freitagmittag, 10. Juni 2022, wurde ein 42-Jähriger tot am Rand eines Fischteiches aufgefunden. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete eine Obduktion an.

Ein Zeuge fand den 42-jährigen Mann aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld gegen 12.30 Uhr am Rand eines privaten Fischteichs. Er zog den Leblosen aus dem Wasser und setzte sofort die Rettungskette in Gang. Einsatzkräfte (Rettung, Feuerwehr und Polizei) begaben sich umgehend zum Teich in Zeil-Pöllau. Eine Notärztin konnte nur noch den Tod des 42-Jährigen bestätigen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Die Staatsanwaltschaft Graz ordnete zur Klärung der Todesumstände eine Obduktion sowie die Fortführung der Ermittlungen zur Klärung des Sachverhaltes an.

38-jähriger Moldawier festgenommen

Graz, Bezirk Gries. – Ein 38-Jähriger warf Freitagmittag, 10. Juni 2022, mit Steinen auf in Bewegung befindlichen Pkws. Drei Fahrzeuge wurden dabei erheblich beschädigt.

Polizisten der Inspektion Kärntnerstraße erhielten gegen Mittag den Einsatz. Als sie in der Hafnerstraße eintrafen, hielten anwesende Personen den 38-jährigen Tatverdächtigen bereits am Boden liegend fest. Der Mann war stark aggressiv und widersetzte sich tretend seiner Anhaltung. Polizisten nahmen den Mann fest und verbrachten ihn zur Polizeiinspektion Kärntnerstraße. Dort setzte der Mann erneut sein aggressives Verhalten fort und schlug in Richtung eines Polizisten. Der Beamte erlitt dadurch leichte Verletzungen am linken Handgelenk. Der Schaden an den beschädigten Fahrzeugen beträgt mehrere tausend Euro. Die Staatsanwaltschaft Graz stellte die Einlieferung des Moldawiers in die Justizanstalt Jakomini in Aussicht. Derzeit wird er im Polizeianhaltezentrum Graz einvernommen. 

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Graz. – Freitagnachmittag, 10. Juni 2022 kam es in der Grazbachgasse zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Linienbus. Die Rettung transportierte den 61-jährigen Pkw-Lenker mit leichten Verletzungen in das LKH Graz.

Die Lenkerin (38) eines Linienbusses fuhr in der Grazbachgasse am nördlichen Fahrstreifen in östliche Richtung. Der 61-jährige Pkw-Lenker fuhr am südlichen Fahrstreifen in dieselbe Richtung, bemerkte einen freien Parkplatz und bog nach links ein. Dabei dürfte er den Linienbus übersehen haben. Trotz Notbremsung der Buslenkerin kam es gegen 16.20 Uhr zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Auch ein am Fahrbahnrand geparktes Motorrad wurde dabei beschädigt. Der aus Weiz stammende Pkw-Lenker erlitt leichte Verletzungen. Die Rettung transportierte den Mann zur ambulanten Behandlung in das LKH Graz. Die Fahrgäste im Linienbus und die Fahrzeuglenkerin blieben unverletzt. Die Berufsfeuerwehr Graz unterstützte bei den Aufräumarbeiten. Dabei musste auch ausgetretenes Öl gebunden und beseitigt werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at