Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark für die Kammerpräsidenten

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zeichnete Josef Herk (Wirtschaftskammer), Josef Pesserl (Arbeiterkammer) und Franz Titschenbacher (Landwirtschaftskammer) aus.

Graz (3. Juni 2022).- In der Aula der Alten Universität überreichte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer gemeinsam mit LandeshauptmannStellvertreter Anton Lang heute (03.06.2022) Große Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark an Josef Herk (Präsident Wirtschaftskammer), Josef Pesserl (Präsident Arbeiterkammer) und Franz Titschenbacher (Präsident Landwirtschaftskammer). Schützenhöfer, der unmittelbar vor der Ehrenzeichenverleihungseinen Rückzug aus der Politik bekanntgab, betonte: „Es war mir ein Anliegen, dass die Verleihung dieser hohen Ehrenzeichen noch in meine Amtszeit als Landeshauptmann fällt. Die gute Zusammenarbeit mit den Kammervertretern hat in der Steiermark große Tradition. Es ist wichtig, dass die Sozialpartner ihre Interessen in die öffentliche, politische Diskussion und in Entscheidungsprozesse einbringen – die gegenseitige Wertschätzung wird in der Steiermark gelebt.” Der Dank von Schützenhöfer galt aber nicht nur den Ausgezeichneten: „Die Familien dahinter, Freunde sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben auch großen Anteil am erfolgreichen Lebensweg dieser Herrschaften.” Viele dieser Familienmitglieder und Freunde sowie mehrere Ehrengäste, darunter Bundesminister Martin Polaschek, nahmen an der Verleihung teil.

Feierliche Übergabe der Großen Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark in der Aula der Alten Universität.
© LandSteiermark/Fischer

Jose Herk fungiert seit 2011 als Präsident der Steirischen Wirtschaftskammer. Nach Absolvierung der Höheren Technischen Bundeslehranstalt in Steyr legte Herk 1982 die Meisterprüfung im Karosseriebauer-Handwerk ab. Drei Jahre später ergänzte er diese durch die Meisterprüfung im Kraftfahrzeugmechaniker-Handwerk. Der umfangreiche Erfahrungsschatz, den Josef Herk in der Folge sowohl in der Privatwirtschaft als auch in Politik und Interessensvertretung sammeln konnte, kommt ihm an der Spitze der Wirtschaftskammer zu Gute. Unter anderem sind ihm mit den Berufseuropameisterschaften Euroskills, die in der Steiermark ausgetragen wurden, oder mit dem Projekt Talent-Center, das beim Kammer-Kongress in Brasilien als „weltbestes Projekt im Bereich Bildung und Training” ausgezeichnet wurde, Meilensteine gelungen. 

Josef Pesserl war als gelernter Kfz-Techniker, als Lkw-Fahrer und als Straßenbahnschaffner tätig, ehe er im Alter von 32 Jahren als Sekretär der Gewerkschaft Metall-Textil-Nahrung in den Gewerkschaftsdienst eintrat. Der weitere Berufsweg führte ihn 2013 ins Amt des Präsidenten der Steirischen Arbeiterkammer. Die von den Eltern vorgelebte Idee der Solidarität hat Pesserl durch sein ganzes Leben begleitet – und ihm eine erfolgreiche Laufbahn beschert.

Franz Titschenbacher wurde im Dezember 2013 zum Präsidenten der Steirischen Landwirtschaftskammer gewählt. Der in Schladming geborene Titschenbacher ist Land- und Forstwirt in Altirdning. Der Betrieb, den er mit seiner Gattin führt, umfasst etwa 60 Hektar, davon 28 Hektar Wald. Titschenbacher kennt demnach den Gegenstand seiner Tätigkeit als Kammerpräsident aus erster Hand.  Er absolvierte die Lehramtsprüfung für die Lehrtätigkeit an Landwirtschaftlichen Fachschulen und wurde im Alter von 28 Jahren zum Bürgermeister der ehemaligen Gemeinde Irdning gewählt. Dieses Amt in seiner Heimatgemeinde übte er bis 2013 aus.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at