Neuer vollelektrischer Nissan Ariya in Österreich ab sofort bestellbar! Die Preise beginnen bei 54.000 Euro

Grandioser Start des neuen Coupé-Crossover in Österreich: Innerhalb nur einer Woche gingen über 250 Bestellungen ein! Die ersten Auslieferungen starten im Sommer 2022.

Mai 2022. Der Startschuss für den neuen Nissan Ariya traf genau ins Schwarze: Innerhalb der ersten Woche nach Öffnung der Bestellmöglichkeiten gingen über 250 Order für das vollelektrische Coupé-Crossover ein. Damit übertraf die Nachfrage alle Erwartungen und bestätigt Konzept, Design und Positionierung des neuen Flaggschiffs der Marke. Das bei allen Nissan Händlern in Österreich bestellbare Fahrzeug ist zu Preisen ab 54.000 Euro erhältlich und wird im Sommer 2022 auf die hiesigen Straßen rollen. 

Wertigkeit und Alltagstauglichkeit in Serie

Der Nissan Ariya ist in drei Versionen erhältlich. Das Basismodell wird mit einer 63-kWh-Batterie und Vorderradantrieb ausgestattet. Ergänzend bietet Nissan zwei Varianten mit 87-kWh-Batterie an – wahlweise mit 2WD oder mit e-4ORCE Allradsystem. Die beiden Versionen mit größerem Akku verfügen zudem serienmäßig über das reichhaltige Ausstattungspaket „Evolve Pack“.

Bereits das Einstiegsmodell (Nissan Ariya 63 kWh) punktet mit einem im Wettbewerbsvergleich üppigen Ausstattungsniveau und erstklassigem EV-Fahrvergnügen. Die Batterie mit wassergekühltem Temperaturmanagement, die Reichweiten nach WLTP von bis zu 403 Kilometern ermöglicht, lässt sich über das dreiphasige Onboard-Ladegerät mit bis zu 22 kW Wechselstrom (AC) bequem an der heimischen Wallbox oder an öffentlichen Ladesäulen aufladen. Praktisch auf längeren Fahrten ist die 130-kW-DC-Schnelllademöglichkeit (Gleichstrom) des Ariya, der über einen serienmäßigen CCS2-Ladeanschluss verfügt. 

„Value for Money“ ist ein zentrales Leitmotiv von Nissan, das der Ariya mit seiner umfassenden Serienausstattung und praktischen Details einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis stellt. Neben einer Wärmepumpe, die den Innenraum reichweitenschonend auf Temperatur bringt, sind unter anderem eine elektrisch öffnende Heckklappe, e-Pedal Step für das Ein-Pedal-Fahren, ab der B-Säule verdunkelte Scheiben, eine induktive Smartphone-Ladeschale sowie beheizbare und elektrisch einstellbare Vordersitze an Bord. Auch Außenspiegel, Frontscheibe und Lederlenkrad sind beheizbar. 

Als zentrales Bedienelement dient der 12,3-Zoll-Touchscreen des NissanConnect Navigationssystems, das auch eine Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und Android Auto sowie eine Rückfahrkamera umfasst. Für Sicherheit und Komfort sorgen der ProPILOT mit Navi-Link zum teilautomatisierten Fahren, ein adaptiver Geschwindigkeits- und Abstandsassistent sowie der Around View Monitor für 360-Grad-Rundumsicht mit Bewegungserkennung.

Zwei Batterien, zwei Antriebsversionen

Neben der Basisversion offeriert Nissan zwei darauf aufbauende Varianten, beide inkludieren bereits die Top-Ausstattungsoption Evolve Pack. Der 178 kW/242 PS starke Ariya 87 kWh Evolve Pack (ab 64.500 Euro) mit Frontantrieb bietet eine maximale Reichweite von bis zu 520 Kilometern pro Akkuladung nach WLTP. Alternativ können sich Kunden für das fortschrittliche Allradsystem e-4ORCE entscheiden: Der Ariya 87 kWh e-4ORCEEvolve Pack (ab 67.500 Euro) kombiniert die Vorteile einer großen Reichweite mit zwei Elektromotoren, die 225 kW/306 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmeter entwickeln. Die Technologie basiert auf der langjährigen Erfahrung des Unternehmens in der Entwicklung von 4×4-Systemen: Die gezielte Steuerung von Drehmoment und Bremsleistung verbessert Laufruhe, Stabilität und Sicherheit. 

Das Evolve Pack bietet alle verfügbaren Annehmlichkeiten wie das BOSE Premium Soundsystem mit zehn Lautsprechern, ein Head-up-Display, einen digitalen Rückspiegel sowie ein elektrisches Panoramadach. Einzig verbleibende Option (Farben ausgenommen): das Designpaket (Aufpreis 2.500 Euro). Es beinhält 20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit Aero-Abdeckungen (statt der serienmäßigen 19-Zöller) sowie blaue Nappaleder-Vordersitze.

Kunden können ihren Ariya außerdem nach ihrem persönlichen Farbgeschmack zusammenstellen: Für die Karosserie werden zehn Lackierungen angeboten, darunter das serienmäßige Ceramic Grey sowie weitere Perlglanz-, Metallic- und Premium-Metallicfarben sowie sechs auffällige Zweifarbenlackierungen.

Neues Kapitel, hohe Restwerte

„Mit dem Nissan Ariya schlagen wir ein neues Kapitel in unserer Unternehmensgeschichte auf: Ein gutes Jahrzehnt nach Einführung des ersten Elektroautos für den Massenmarkt präsentieren wir unser bislang fortschrittlichstes E-Fahrzeug“, erklärt Michael Kujus, Geschäftsführer von Nissan in Österreich. „Neben einem markanten Design, das all unsere Crossover-Modelle seit jeher auszeichnet, punktet das Flaggschiff mit einer umfassenden Ausstattung und einem leistungs- und reichweitenstarken Elektroantrieb, der eine uneingeschränkte Alltagstauglichkeit ganz nach den persönlichen Bedürfnissen bietet.“

Bestellungen können ab sofort bei allen Nissan Händlern in Österreich getätigt werden.

Wesentliche technische Daten 

Ariya(Frontantrieb)Ariya e-4ORCE (Allradantrieb)
 63 kWh87 kWh87 kWh
Batteriekapazität66 kWh (brutto)63 kWh (netto)91 kWh (brutto)87 kWh (netto)91 kWh (brutto)87 kWh (netto)
Leistung160 kW178 kW225 kW
Drehmoment300 Nm300 Nm600 Nm
Beschleunigung (0-100 km/h)7,5 s7,6 s5,7 s
Höchstgeschwindigkeit160 km/h160 km/h200 km/h
Reichweite (km) *Schätzung nach WLTP (kombiniert), vorbehaltlich der abschließenden Homologationbis zu 403 bis zu 520*bis zu 493*
Anhängelast750 kg1.500 kg
Länge4.595 mm
Breite1.850 mm
Höhe1.660 mm
Leergewicht 1.980-2.054 kg2.121 – 2.200 kg
Radstand2.775 mm
Kofferraumvolumen468 l415 l
AC-LadestandardTyp 2, bis 22 kW (dreiphasig)
DC-LadestandardCombined Charging System Typ 2 (CCS 2), bis 130 kW
Reifengröße235/55 R19Optional: 255/45 R20 

Bezahlte Anzeige!

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at