Streit endete mit Schussabgabe. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Stallhofen, Bezirk Voitsberg.- Ein Beziehungsstreit endete Sonntagfrüh, 22. Mai 2022, mit einer Schussabgabe. Eine 49-Jährige wurde festgenommen und befindet sich derzeit in Haft. Beide Streitparteien blieben unverletzt. 

Gegen 02:00 Uhr kam es im Wohnzimmer eines Einfamilienhauses zu einem Streit zwischen der 49-Jährigen und ihrem 53 Jahre alten Gatten. Zu diesem Zeitpunkt lag der offensichtlich leicht alkoholisierte Mann auf der Couch. Um ihrem Standpunkt Nachdruck zu verleihen, holte die Frau eine, im Nachtisch verwahrte, Faustfeuerwaffe und lud sie.

Die 49-Jährige gab, um ihren Mann zu erschrecken, einen Schuss ab, der zirka einen Meter über dem Liegenden einschlug. Der 53-Jährige flüchtete daraufhin aus dem Haus und verständigte die Polizei. Die ersterhebende Streife klärte vor Ort den Sachverhalt ab und forderte das Einsatzkommando Cobra aus Graz an. In der Zwischenzeit wurden zur Außensicherung und Absperrung des Objektes weitere Polizeistreifen aus Köflach und Voitsberg sowie eine Diensthundestreife zugezogen.  

Da die Frau der mehrfachen Aufforderung aus dem Haus zu kommen nicht nachkam, musste das Einsatzkommando Cobra das Objekt durchsuchen. Aufgrund des Umstandes, dass sich die Frau im Schlafzimmer eingesperrt hatte, wurde die verschlossene Schlafzimmertür aufgebrochen. Die Tatverdächtige wurde im Schlafzimmer vom Einsatzkommando Cobra festgenommen. Die zum Tatzeitpunkt leicht alkoholisierte Frau befindet sich derzeit auf einer Polizeidienststelle in vorläufiger Verwahrung.

Die Erhebungen ergaben, dass die 49-Jährige im Besitz weiterer Schusswaffen ist. Daher wurde ein vorläufiges Waffenverbot gegen die Frau ausgesprochen. Derzeit werden diese Waffen, die in einer Wohnung (Zweitwohnsitz) in Graz verwahrt werden, auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz sichergestellt.    

Die geständige 49-Jährige wird voraussichtlich wegen des Verdachtes der gefährlichen Drohung und des Vergehens nach dem Waffengesetz an die Staatsanwaltschaft angezeigt werden. Hinsichtlich der Überprüfung der Verlässlichkeit nach dem Waffengesetz wird die Bezirkshauptmannschaft Voitsberg vom Vorfall in Kenntnis gesetzt.   

Vorfälle im alpinen Gelände

Bezirke Leoben und Weiz.- Sonntagmittag, 22. Mai 2022, musste in Vordernberg eine verletzte 48 Jahre alte Frau gerettet und am Plankogel ein 84-Jähriger medizinisch versorgt werden.

Die 48-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag kam gegen 13:30 Uhr auf dem markierten Wanderweg Vordernberger Griesmauer-Hirscheggsattel zu Sturz und zog sich dabei eine Knöchelverletzung zu. Die Frau konnte mit der Hilfe ihres Begleiters bis zur Leobner Hütte absteigen, von wo sie mittels Bergrettung ins Tal gebracht wurde. Die 48-Jährige wurde im LKH Hochsteiermark, Standort Bruck an der Mur, medizinisch behandelt.

Gegen 12:00 Uhr verlor ein 84-jähriger Wanderer am sogenannten „Plankogelrundweg“ im OG von Sankt Kathrein am Offenegg kurzzeitig das Bewusstsein. Der Mann war mit seiner Frau zu diesem Zeitpunkt bereits dreieinhalb Stunden unterwegs. Ein zufällig anwesender Rettungssanitäter aus Niederösterreich leistete Erste Hilfe und alarmierte das Rote Kreuz. Die Bergrettung brachte den, in der Zwischenzeit wieder ansprechbaren, 84-Jährigen in das LKH Weiz.   

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Bad Schwanberg, Bezirk Deutschlandsberg.- Bei einem Verkehrsunfall Sonntagnachmittag, 22. Mai 2022, waren drei Motorradfahrer beteiligt. Diese wurden jeweils unbestimmten Grades verletzt. 

Ein 25-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark lenkte gegen 13:30 Uhr sein Motorrad auf der L619, der Weinebenstraße, im Ortsteil Gressenberg bergwärts. Er kam in einer Rechtskurve bei Straßenkilometer 21,100 aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern, geriet dabei auf die linke Fahrbahnseite und in weiterer Folge zu Sturz. Das Motorrad des 25-Jährigen schlitterte gegen das Motorrad eines entgegenkommenden und somit talwärts fahrenden 69-Jährigen aus dem Bezirk Weiz. Ein unmittelbar danach talwärts fahrender 31 Jahre alter Motorradlenker aus Graz kam durch diesen Unfall ebenfalls zu Sturz. Das Fahrzeug des 25-Jährigen ging in Flammen auf und brannte vollkommen aus. Die zwei weiteren unfallbeteiligten Motorräder wurden schwer beschädigt. 

Der 25-Jährige wurde von der Rettung in das LKH Wolfsberg eingeliefert, der 69-Jährige in das UKH Graz geflogen. Der 31-Jährige musste nach der Erstversorgung in das LKH Graz geflogen werden. Die L619 war für die Dauer der Unfallerhebungen gesperrt.  

Fahrradsturz  

Miesenbach bei Birkfeld, Bezirk Weiz.- Beim Sturz mit seinem Fahrrad Sonntagmittag, 22. Mai 2022, erlitt ein 13-Jähriger schwere Verletzungen.

Der 13-Jährige aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld war gemeinsam mit seinen Eltern und einem Freund in einem Fahrradpark im Ortsteil Berg- und Hinterleitenviertel unterwegs. Gegen 11:45 Uhr fuhr er eine Mountainbikestrecke talwärts. Bei einem Sprung über eine Welle kam der 13-Jährige zu Sturz und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Versorgung vor Ort wurde er vom Rettungshubschrauber in die Kinderklinik des LKH Graz geflogen. Zum Zeitpunkt des Unfalles trug der 13-Jährige einen Helm.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at