Schon wieder Twitter: Uni-Graz-Forscher entdeckt weitere Milbenart auf Nachrichtenkanal

Soziale Medien helfen der Forschung: Uni-Graz-Biologe Tobias Pfingstl hat kürzlich bereits die zweite Milbenart über Twitter entschlüsselt.

Ameronothrus retweet wurde von einem Studenten an der Westküste Japans entdeckt und ist die erste Art, die in dieser Gegend bekannt wurde. „Außergewöhnlich an dieser Milbe ist, dass die Weibchen auffallend kürzere Beine haben als die Männchen“, beschreibt Pfingstl. Er geht davon aus, dass noch weitere verwandte Spinnentiere die Küstenlinie entlang des Japanischen Meeres besiedelt haben.

Bereits vor einem Jahr hat der Grazer Biologe eine Milbe über Twitter entschlüsselt, die kürzlich in die Top-Ten-Liste der bemerkenswertesten Neuentdeckungen 2021 aufgenommen wurde. Auf diese Nachricht aufmerksam geworden, postete der japanische Student ein Foto „seines“ Tierchens mit der Frage: „Ist das die Twittermilbe?“ „Nachdem wir in dieser Gegend noch gar keine Funde von Ameronothrus twitter hatten, gingen wir dem Fund genauer nach“, erzählt Pfingstl.

Die neue Art wurde soeben im International Journal of Acarology publiziert.

Publikation

Tobias Pfingstl, Shimpei F. Hiruta, Iris Bardel-Kahr, Yuito Obae, Satoshi Shimano: Another mite species discovered via social media – Ameronothrus retweet sp. nov. (Acarai, Oribatida) from Japanese coasts, exhibiting an interesting sexual dimorphism, International Journal of Acarology

https://doi.org/10.1080/01647954.2022.2074538

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at