PUMA: Schwerpunktkontrollen am Grenzübergang Spielfeld/Jugendliche bei Brand leicht verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Spielfeld, Bezirk Leibnitz. – Donnerstagnachmittag, 19. Mai 2022, fanden am Grenzübergang Spielfeld koordinierte Schwerpunktkontrollen im unmittelbaren Grenzkontrollbereich statt. Auch der technische Kfz-Prüfzug des Landes Steiermark nahm daran teil.

Die Beamtinnen und Beamten der Fremden- und Grenzpolizeilichen Abteilung führten im Zeitraum von 14.00 Uhr bis gegen 22:00 Uhr Schwerpunktmaßnahmen sowohl im Fremden- und Grenzkontrollbereich als auch im Verkehrsbereich durch. Durch den konzentrierten Einsatz von unterschiedlichen Kräften (Puma, Bereitschaftseinheit, Diensthundeinspektion, Drohnenaufklärung, KFZ-Verschiebungsspezialisten, Kriminaldienst, Landesverkehrsabteilung) sollten nicht nur Maßnahmen gegen mögliche Straftäter gezielt gesetzt, sondern auch technische Mängel von einreisenden Fahrzeugen zur Anzeige gebracht werden.

Ziele klar definiert

Landespolizeidirektor Stellvertreter Joachim Huber dazu: „Solche Schwerpunkte sind absolut sinnvoll. Sie werden auch in Zukunft forciert stattfinden. Die steirische Grenzpolizei ist stets bemüht, für die Sicherheit der Bevölkerung, speziell in Grenznähe, zu sorgen. Mit der gebotenen Verhältnismäßigkeit darf es natürlich zu keiner Beeinträchtigung des freien Reiseverkehrs kommen“.

Resümee des Schwerpunktes

62 Intensiv-Kontrollen hinsichtlich Kfz-Verschiebungen

96 Anzeigen nach dem Verkehrsrecht

5 Kennzeichenabnahmen wegen Gefahr im Verzug

6.000 Euro als vorläufige Sicherheit eingehoben

84 Alkovortests

39 Organmandate nach dem Verkehrsrecht

2 Organmandate nach dem Fremdenpolizeigesetz

570 Fahndungsanfragen

(c)LPD Stmk

Kontrolle eines Kleintransporters
Fahndungsanfrage
Kriminalbeamter bei der Intensivkontrolle eines Pkws

Jugendliche bei Brand leicht verletzt

Graz, Bezirk Sankt Leonhard.- Bei einem Brand Freitagfrüh, 20. Mai 2022, erlitt eine 17-jährige Grazerin eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Schadenssumme ist noch unbekannt.

Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in der Gartengasse zwei Müllcontainer in Brand. In einem der beiden Container befand sich Papier, im anderen Kunststoff. Das Feuer wurde von einem Bewohner gegen 01:30 Uhr beim Nachhausekommen bemerkt. Dieser Bewohner alarmierte die Feuerwehr und weckte in seiner Wohnung die 17-jährige Bekannte. Diese verließ durch das Stiegenhaus das Wohnhaus und erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung. Die Jugendliche wurde in die Kinderklinik des LKH Graz eingeliefert, das Feuer wurde von der Berufsfeuerwehr Graz gelöscht. Weitere Erhebungen zur Brandursachenermittlung sind notwendig.

Drei Verletzte bei Überholvorgang

Spielberg, Bezirk Murtal. – Bei einem Überholvorgang auf der S 36 Murtalschnellstraße Donnerstagabend, 19. Mai 2022, wurden insgesamt drei Personen schwer verletzt.

Gegen 17:20 Uhr war ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Murtal mit seinem Pkw auf der S 36 Murtalschnellstraße aus Richtung Judenburg kommend in Fahrtrichtung Knittelfeld unterwegs. Auf Höhe des Straßenkilometers 26,900 (Flughafengerade) wollte er den vor ihm fahrenden Pkw, gelenkt von einem 41-Jährigen, ebenfalls aus dem Bezirk Murtal, überholen. Dabei touchierte der 22-Jährige mit der Front seines Pkw das Heck des vor ihm fahrenden Fahrzeuges. Beide Fahrzeuge gerieten ins Schleudern und kamen rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge stürzten sie über eine etwa zwei Meter hohe Böschung und überschlugen sich mehrmals. Der Pkw des 41-Jährigen kam im Bereich der Böschung auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Pkw des 22-Jährigen kam auf dem Areal des Bundesheeres, Fliegerhorst Hinterstoisser, zum Stehen. Die beiden schwer verletzten Fahrzeuglenker konnten sich selbst aus den Fahrzeugen befreien. Sie wurden nach der Erstversorgung ins Krankenhaus nach Judenburg eingeliefert.

Der 16-jährige Bruder und Beifahrer des 22-Jährigen wurde im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehren befreiten ihn aus dem Fahrzeug. Er wurde ebenfalls ins Krankenhaus nach Judenburg eingeliefert.

Die S 36 war von 17:30 bis 21:20 Uhr für den Verkehr in Fahrtrichtung Wien gesperrt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at