Kulinarische Weiterbildung als Genussreise der HLW Bad Aussee

Kurz vor ihrer Abschlussprüfung für den Bereich Küche & Service bekam die vierte Klasse noch einen Motivationsschub durch die Begegnung mit Spitzenkulinarik in Wien.

Es begann mit einer Führung und Weinverkostung im seit 1774 bestehenden Traditionsweingut Cobenzl, das mittlerweile vollständig auf biologische Bewirtschaftung umgestellt ist. Strom wird aus Solarenergie erzeugt, als Dünger im Weinberg dient Bio-Kompost und es gibt sogar eine kleine Bio-Imkerei. So entstehen regelmäßig Weine, die von Falstaff über 90 Punkte bekommen.

Im 3-Hauben-Restaurant „Das Schick“ bereitete Chefkoch Gerasimos Kavalieris ein perfektes Menü in fünf Gängen zu, in dem er den Bogen von seiner mediterranen Heimat zur österreichischen Küche spannte. Natürlich sahen die Prüfungsanwärter*innen auch dem Servicepersonal ganz genau auf die Finger, um sich etwas abzuschauen.

Am nächsten Tag bildete nach einem kurzen Abstecher ins Schweizerhaus der Besuch beim Genuss-Festival im Stadtpark, der dabei zu einem Feinschmecker-Hotspot wird, einen weiteren Höhepunkt. Über 100 Produzent*innen kulinarischer Köstlichkeiten präsentierten dabei ihre Spezialitäten, erzählten über den Produktionsprozess und gaben einen Einblick in ihr Handwerk. „So macht man jungen Leuten Lust auf den Bereich Gastronomie, der für uns im Ausseerland so wichtig ist“, zog der Organisator, Fachvorstand Christian Moser, sehr zufrieden Bilanz über diese Tage in Wien.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at