Verkehrsunfall mit 3 Fahrzeugen in Kirchenlandl

Zu einem Verkehrsunfall mit 3 Fahrzeugen kam es am Freitag den 13. Mai auf der B115 in Kirchenlandl.

Um 10:30 Uhr wurde die FF Kirchenlandl zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort wurde folgende Lage festgestellt. Kurz nach dem Kreuzungsbereich der B115 und der B25 kam es bei einem Abbiegemanöver in eine Zufahrtstraße zu einem Verkehrsunfall mit 3 Fahrzeugen. Ein Abbiegender PKW wurde vom dahinterfahrenden Lenker übersehen und fuhr auf dessen Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralles drehte sich das vordere Fahrzeug ein und wurde von einem entgegenkommenden PKW nochmals touchiert.

Beim Eintreffend der Feuerwehr waren das Rote Kreuz sowie die Polizei bereits vor Ort. Alle beteiligten Personen waren ansprechbar. Eine Person wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Rettungshubschrauber Christopherous 15 ins Krankenhaus gebracht. Zwei weitere verletzte Personen wurden mit einem RTW in ein Krankenhaus zur weiteren Versorgung transportiert.

Die Aufgaben der Feuerwehr bestanden darin einen Brandschutz zu errichten, die Unfallstelle abzusichern, Unterstützung bei der Versorgung der verletzten Personen, binden von ausgelaufenen Betriebsmitteln und Vorbereitungsarbeiten für den Abtransport der verunfallten Fahrzeuge zu treffen.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die B115 zur Gänze gesperrt. Es wurde eine örtliche Umleitung für PKW´s eingerichtet, LKW´s mussten die Dauer der Sperre abwarten.

Nach rund zweieinhalb Stunden konnte die Feuerwehr wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetz waren:

FF Kirchenlandl mit HLF1 und MTFA
Rotes Kreuz Altenmarkt/Großreifling
Polizei Landl
Christopherous 15
Straßenmeisterei St. Gallen
2 x Abschleppunternehmen

Quelle: Bezirksfeuerwehrverband Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at