Brand auf der „Traun“ am Grundlsee. Gottseidank nur eine Übung. Update!

Die Schifffahrt Grundlsee-Gößl betreibt mit zwei Motorschiffen eine Schifffahrtslinie am größten See der Steiermark, dem Grundlsee. Sicherheit wird selbstverständlich großgeschrieben und so finden jährliche Sicherheitsschulungen für das Schifffahrtspersonal statt.

Auf Anregung des Roten Kreuzes Ausseerland gab es am Freitag, 13. Mai 2022  eine große Einsatzübung im Bereich des Freizeitzentrums Gößl in Grundlsee, an der neben dem Roten Kreuz des Bezirkes Liezen auch die Freiwillige Feuerwehren aus dem Ausseerland sowie die Wasserwehr des Bezirkes Liezen und die Polizeiinspektion Bad Aussee teilnahm. Auch ein Polizeihubschrauber und ein C14 waren im Einsatz. Letzterer führte eine Personenbergung einer durch.

Übungsannahme war ein Brand des Motorschiffes Traun, auf dem sich 30 „verletzte und zum Teil geschminkte“ Passagiere befanden.

Die Übung diente der Verbesserung des Zusammenspiels von mehreren Einsatzorganisationen und dazu, Erfahrungen zu gewinnen, wenn es um das Bergen und Versorgen einer großen Anzahl von verletzten Personen geht.

Rund 150 Einsatzkräfte waren beteiligt, Rotes Kreuz, Wasserwehren, Feuerwehren, Polizei und Flugrettung.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at