Forum PRO LKH Bad Aussee: Ausseer Chirurgie wird heruntergefahren – große Enttäuschung im Ausseerland

Trotz einer kurzfristig organisierten Demonstration und mehreren Diskussionen mit dem neuen KAGes-Chef Prof. Gerhard Stark und Aufsichtsratsvorsitzenden Günter Dörflinger wurde mit Anfang Mai 2022 heimlich, still und leise der chirurgische Vollbetrieb am LKH Bad Aussee auf eine 5-Tages-Station reduziert. Die Bevölkerung des Ausseerlandes ist ob dieser Maßnahme entsetzt, enttäuscht und aufgebracht.

Prof. Gerhard Stark und Günter Dörflinger haben uns zwar mit freundlichen und gesalbten Worten neue Lösungen für die Chirurgie am LKH in Aussicht gestellt, mit ihren Taten zeigen sie aber, dass ihnen die Anliegen der Ausseer in Wirklichkeit vollkommen egal sind.

Und das, obwohl uns Landesrat Mag. Christopher Drexler (VP) den Vollerhalt der Ausseer Chirurgie bis zur Inbetriebnahme des neuen Leitspitals versprochen hat! Auch von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der sich jahrelang für den Vollerhalt des LKH Bad Aussee eingesetzt hat, hören wir nichts mehr. Die jetzige Gesundheitslandesrätin, Mag. Dr. Juliane Bogner-Strauß, ist in dieser Sache für uns leider auch nicht erreichbar! Welchen Wert haben Zusagen und Versprechungen von Politikern? Worauf können wir uns als Wähler überhaupt noch verlassen?

Es wäre wünschenswert, dass eine von uns und der KAGes angedachte Arbeitsgruppe so schnell wie möglich installiert wird. Diese Gruppe soll neue, zukunftsorientierte Lösungen erarbeiten, um die Chirurgie des LKH Bad Aussee besser auszulasten. Wir vom Forum  „Pro LKH Bad Aussee“ werden uns jedenfalls engagiert dafür einsetzen und uns auch entsprechend einbringen.

Unabhängig davon finden wir Ausseer uns nicht mit der Reduzierung unserer Chirurgie auf eine 5-Tages-Station ab. Im Gegenteil, wir erwarten uns durch eine verbesserte Auslastung der Chirurgie eine Rückkehr zum chirurgischen Vollbetrieb, 7 Tage die Woche, rund um die Uhr!

Wir hoffen, dass wir dabei von der KAGes – Prof. Gerhard Stark und Günter Dörflinger – entsprechend unterstützt werden.

Wir Ausseer kämpfen weiterhin für den Vollerhalt unserer Chirurgie und werden sämtliche uns zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um unseren Forderungen Nachdruck zu verleihen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at