Vorschau auf die 30. Runde der ADMIRAL Bundesliga

LASK – TSV Egger Glas Hartberg / 7. Mai 2022 / 17 Uhr (live bei Sky) / Raiffeisen Arena / SR: Alan Kijas

  • Der TSV Egger Glas Hartberg ist in der ADMIRAL Bundesliga gegen den LASK seit fünf Spielen ungeschlagen (2S 3U) – erstmals. Von den ersten sechs Duellen verloren die Oststeirer vier (1S 1U).
  • Der TSV Egger Glas Hartberg gewann zwei Spiele in Folge – erstmals in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. In den ersten neun Bundesliga-Spielen 2022 blieben die Oststeirer noch sieglos.
  • Der LASK gewann zwei der drei Heimspiele in der Gruppenphase – im Grunddurchgang dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga waren es drei Siege aus 11 Heimspielen. Zwei Heimsiege in der Gruppenphase gelangen den Linzer Athletikern zuvor nur 2018/19 – nie mehr.
  • Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte in den letzten zwei Spielen sieben Tore – so viele wie in den 14 vorangegangenen Spielen dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.
  • Der LASK ist die fünfte Trainerstation von Dietmar Kühbauer in der ADMIRAL Bundesliga. Kühbauer hat eine ausgeglichene Bilanz in seinen BL-Debüts auf der Trainerbank. Mit dem FC Flyeralarm Admira (2011) und spusu SKN St. Pölten (April 2018) verlor er sein erstes Bundesliga-Spiel, mit dem RZ Pellets WAC (2013) und SK Rapid Wien (Oktober 2018) gewann er.

 FC Flyeralarm Admira – WSG Tirol / 7. Mai 2022 / 17 Uhr (live bei Sky) / BSFZ-Arena / SR: Josef Spurny

  • Die WSG Tirol blieb in der ADMIRAL Bundesliga in den vergangenen acht Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen (3S 5U) – Bundesliga-Rekord der Tirolergegen ein Team. Nur gegen den RZ Pellets WAC gewannen die Tiroler mehr BL-Spiele (4).
  • Die WSG Tirol gewann in der ADMIRAL Bundesliga drei Spiele in Folge – erstmals in der Klubhistorie. Die WSG Tirol gewann im Frühjahr 2022 fünf BL-Spiele und damit mehr als im Herbst 2021 (4 Siege).
  • Die WSG Tirol gewann seit der Ligateilung vier Bundesliga-Spiele – so viele wie kein anderes Team in der Qualifikationsgruppe. Die Tiroler führen erstmals eine der beiden Gruppen in der ADMIRAL Bundesliga an.
  • Der FC Flyeralarm Admira verlor nur eines der sieben Spiele in der diesjährigen Qualifikationsgruppe – Bestwert. Die Admira blieb nur beim 0:0 gegen die WSG ohne Tor und damit seltener als jedes andere Team der Qualifikationsgruppe in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.
  • Die WSG Tirol blieb in der ADMIRAL Bundesliga die letzten zwei Spiele ohne Gegentor – nie mehr in Folge. In der Gruppenphase kassierten die Tiroler in vier der sieben Spiele kein Gegentor – sonst nur der TSV Egger Glas Hartberg so häufig.

CASHPOINT SCR Altach – SV Guntamatic Ried / 7. Mai 2022 / 17 Uhr (live bei Sky) / CASHPOINT-Arena / SR: Walter Altmann

  • Der CASHPOINT SCR Altach gewann vier der sieben Duelle gegen die SV Guntamatic Ried seit dem Bundesliga-Aufstieg 2020 der Innviertler – gegen kein anderes Team so viele in diesem Zeitraum. Auch die 13 erzielten Tore sind Altacher Höchstwert gegen einen Konkurrenten seit 2020.
  • Der CASHPOINT SCR Altach ist in der ADMIRAL Bundesliga seit drei Heimspielen gegen die SV Guntamatic Ried ungeschlagen (2S 1U) – nie länger. Ried gewann seit dem Aufstieg 2020 in Altach kein BL-Spiel.
  • Die SV Guntamatic Ried hatte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga 150 Spielzüge mit 10 oder mehr Pässen, nur der TSV Egger Glas Hartberg (170) und FC Red Bull Salzburg (227) mehr, nur neun davon endeten jedoch mit einem Schuss oder einer Ballaktion im gegnerischen Strafraum – weniger als bei jedem anderen Team.
  • Die SV Guntamatic Ried erzielte drei der letzten vier Tore nach Standardsituation und traf auch im letzten Duell gegen den CASHPOINT SCR Altach im März per Elfmeter (Julian Wießmeier zum 1:0 bei der 1:2-Niederlage).
  • Die SV Guntamatic Ried erzielte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga neun Tore in der Anfangsviertelstunde, mehr als jedes andere Team. Der CASHPOINT SCR Altach kassierte acht Gegentore in den ersten 15 Spielminuten, kein BL-Team mehr in dieser Saison (Hartberg auch 8).

 SK Austria Klagenfurt – SK Puntigamer Sturm Graz / 8. Mai 2022 / 14.30 Uhr (live bei Sky) / Wörthersee Stadion / SR: Gerhard Grobelnik

  • Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann alle vier Pflichtspiele gegen den SK Austria Klagenfurt und traf in jedem dieser vier Spiele mindestens doppelt (insgesamt 12 Tore).
  • Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga seit acht Spielen gegen Aufsteiger ungeschlagen und gewann die letzten sieben davon. Eine längere Siegesserie gegen Aufsteiger hatten die Steirer zuletzt von Oktober 1997 bis November 1999 unter Trainer Ivica Osim (damals 10 Siege in Folge).
  • Die letzten drei Spiele mit Punktgewinn des SK Austria Klagenfurt in der ADMIRAL Bundesliga waren allesamt Auswärtsspiele (1S 2U). In Bundesliga-Heimspielen kassierte Klagenfurt zuletzt drei Niederlagen in Folge und in diesen drei Heimspielen immer mindestens drei Gegentore (insgesamt 12). Das Heimspiel in Runde 18 gegen den SK Sturm verlor das Team von Peter Pacult mit 0:3 – die erste BL-Heimniederlage der Kärntner.
  • Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann fünf der sieben Meistergruppenspiele (1U 1N) – mehr als von den ersten 21 Meistergruppenspielen seit der Ligareform zusammen (4). Die Steirer kassierte in diesen sieben Spielen fünf Gegentore – so wenige wie in der diesjährigen Meistergruppe sonst nur FC Red Bull Salzburg.
  • Der SK Puntigamer Sturm Graz erzielte 23 Tore nach Standardsituationen – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Die Steirer erzielten erstmals so viele Tore nach Standards innerhalb der letzten 20 BL-Saisonen. Vier der acht Tore gegen Klagenfurt erzielte Sturm nach Standards.

 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC / 8. Mai 2022 / 14.30 Uhr (live bei Sky) / Red Bull Arena / SR: Daniel Pfister

  • Der FC Red Bull Salzburg traf in der ADMIRAL Bundesliga in jedem der 19 Heimspiele gegen den RZ Pellets WAC (50 Tore), das gelang Salzburg gegen keinen anderen Gegner. In den ersten 19 BL-Heimspielen zu treffen gelang zuvor nur dem FK Austria Wien gegen Innsbruck (23) und den GAK (20) sowie dem SK Rapid Wien gegen den SK Puntigamer Sturm Graz (29 Heimspiele).
  • Der FC Red Bull Salzburg kassierte durch das 1:2 beim SK Puntigamer Sturm Graz am 29. Spieltag erst die zweite Niederlage in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – nie waren es zu diesem Zeitpunkt weniger. Weiters gewann der FC Red Bull Salzburg 23 der ersten 29 BL-Spiele – erstmals in der Klubhistorie.
  • Der FC Red Bull Salzburg kassierte die letzten vier Niederlagen in der ADMIRAL Bundesliga allesamt auswärts – die letzte Heimniederlage datiert vom 20. Dezember 2020 (2:3 gegen den RZ Pellets WAC).
  • Der FC Red Bull Salzburg ist in der ADMIRAL Bundesliga seit 24 Heimspielen ungeschlagen (22S 2U) und blieb in diesen 24 Heimspielen nur einmal torlos (0:0 gegen die Admira in Runde 15). Salzburg gewann 16 der 18 Heimspiele in der Meistergruppe – die einzigen zwei Punktverluste seit der Ligareform in Heimspielen der Meistergruppe gab es im Juni 2020 und April 2021 – jeweils war der RZ Pellets WAC zu Gast (2:2 & 1:1).
  • Der RZ Pellets WAC erzielte 55% seiner Treffer in der ersten Hälfte (23 von 42) – der höchste Anteil in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Der FC Red Bull Salzburg erzielte 24 Tore in den ersten 45 Spielminuten – so viele wie sonst nur der SK Puntigamer Sturm Graz in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga.

FK Austria Wien – SK Rapid Wien / 8. Mai 2022 / 17 Uhr (live bei Sky) / Generali-Arena / SR: Christopher Jäger

  • Der SK Rapid Wien blieb in der ADMIRAL Bundesliga in den letzten zwei Saisonen gegen den FK Austria Wien ungeschlagen (1S 3U), und auch in den drei BL-Duellen in dieser Saison (3U). Zwei ungeschlagene BL-Saisonen gegen die Austria in Folge gelangen dem SK Rapid zuletzt 1996/97, 1997/98 und 1998/99, damals sogar drei in Folge.
  • Der FK Austria Wien gewann am 16. Dezember 2018 das Heimspiel gegen den SK Rapid Wien mit 6:1. Dies war der einzige Heimsieg in den letzten 17 Begegnungen in der ADMIRAL Bundesliga. Rapid und Austria trennten sich in den letzten sechs BL-Spielen remis – erstmals in der Bundesliga-Historie. Das gab es in der BL-Historie zuvor nur in einem Duell: Wacker Innsbruck und Vorwärts Steyr remisierten von Juli 1989 bis Mai 1991 ebenfalls in sechs BL-Duellen in Folge.
  • Der SK Rapid Wien verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur eines der letzten 10 Auswärtsspiele beim FK Austria Wien (6S, 3U). Dies war das 1:6 am 16. Dezember 2018, mit mehr Toren Differenz verlor Rapid kein BL-Spiel.
  • Der FK Austria Wien erzielte 16 Tore nach Flanken aus dem Spiel heraus – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga und doppelt so viele wie der SK Rapid Wien (8). Die Austria erzielte zwei der drei Saisontreffer gegen Rapid nach Flanken (Mühl und Braunöder). Matthias Braunöder traf beim 1:1 in Runde 17 in der ersten Minute, das gelang für die Austria in einem Bundesliga-Derby gegen Rapid sonst nur Alexander Gorgon am 24. August 2014 (2:2 in der Generali Arena).
  • Christoph Knasmüllner wird bei einem Einsatz gegen den FK Austria Wien sein 200. Spiel in der ADMIRAL Bundesliga absolvieren. Knasmüllner erzielte 48 BL-Tore (3 davon gegen die Austria – zuletzt allerdings im Novermber 2017 per Doppelpack beim 3:2-Auswärtssieg der Admira). Er könnte neben Christoph Monschein und Dario Tadic der dritte Spieler sein, der in dieser Saison die Marke von 50 Bundesliga-Toren knackt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at