Bad Mitterndorf: Randaliert – Festnahme

Montagabend, 2. Mai 2022, nahmen Polizisten einen 29-Jährigen fest. Der Mann randalierte, beschädigte Einrichtungsgegenstände und ging tätlich auf Gesundheitspersonal und Polizisten los.

Gegen 19:00 Uhr randalierte ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Liezen in einem Krankenhaus und griff das Gesundheitspersonal und den behandelnden Arzt tätlich an. Noch vor dem Eintreffen der verständigten Polizeistreife verließ der Aggressor das Krankenhaus und beschädigte dabei noch einen Desinfektionsmittelspender.

Die Polizisten konnten den Mann zuhause antreffen. Der schwer alkoholisierte 29-Jährige zeigte sich zu den Vorwürfen teilweise geständig und in weiterer Folge die Amtshandlung beendet.

Gegen 20.30 Uhr wurden die Polizisten erneut, diesmal zur unbesetzten Polizeiinspektion Bad Mitterndorf, gerufen. Dort hatte ein Mann gewaltsam den Eintritt in die Inspektion erzwingen wollen und eine Eingangsscheibe einer dort befindlichen Bank zerstört. 

Im Zuge der Ermittlungen wurde aufgrund der Täterbeschreibung wieder der 29-Jährige an seiner Wohnadresse aufgesucht und mit dem Sachverhalt konfrontiert. In seiner ersten Reaktion zeigte er sich auch diesbezüglich teilgeständig, verhielt sich aber aggressiv gegenüber den Beamten. Bei den weiteren Ermittlungen zeigte sich erst das wahre Ausmaß der Beschädigungen.

Mit Baseballschläger zur Polizeiinspektion

Der 29-jährige Tatverdächtige hatte sich mit einem Baseballschläger zur Polizeiinspektion begeben. Dort hatte er um sich geschlagen und diverse Einrichtungsgegenstände (Glastüre, Überwachungskamera, Tür-Stopper, Gegensprechanlage, Türklingel, Feuerlöscher) der Polizeidienststelle Bad Mitterndorf und einer Bankfiliale beschädigt.

Die Polizisten nahmen den stark alkoholisierten Mann daraufhin fest. Der Beschuldigte widersetzte sich der Festnahme massiv, schlug um sich und versuchte gegen die Polizisten mit Tritten vorzugehen. Ein Polizist und der 29-Jährige wurden dabei leicht verletzt. Zudem bedrohte er die anwesende Polizisten mit dem Umbringen.

Der 29-Jährige wird in Justizanstalt Leoben eingeliefert und wegen zahlreicher Delikte zur Anzeige gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at