Hallstatt: Weltkulturerbe verhindert Fotovoltaik auf den Dächern

Spaßvögel werden jetzt sagen: Fotovoltaik in Hallstatt, da scheint doch ohnedies kaum die Sonne. Spaß beiseite: Die Energiepreise führen bei vielen Häuslbesitzern dazu, mit Fotovoltaik nachzurüsten. Was in anderen Gemeinden nicht viel Aufhebens bedeutet, ist in Hallstatt anders. Hier verhindert das Weltkulturerbe (UNESCO) vorerst, dass Photovoltaikanlagen auf den Dächern angebracht werden, da die Dachlandschaft der Gemeinde als besonderes Markenzeichen zu sehen ist. Dass Kultur geschützt werden muss ist klar, aber für die Natur sollte das mindestens auch gelten…

Mehr in einem Salz-TV Fernsehbericht ab 5. Mai

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at