Brand einer Lagerhalle. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Heimschuh, Bezirk Leibnitz. – Montagabend, 2. Mai 2022, geriet in Muggenau eine Werkstätte/Lagerhalle in Brand. Ein darin abgestellter Pkw wurde totalbeschädigt. 

Der Brand brach gegen 18.30 Uhr, aus noch ungeklärter Ursache aus. Der Mieter der Garage (27) sowie drei Bekannte gelang es einen bereits brennenden Pkw ins Freie zu schieben. 60 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren führten unter schwerem Atemschutz den Löscheinsatz durch. Nach rund einer Stunde konnte Brand Aus verkündet werden. Die Werkstätte wurde erheblich beschädigt. Ermittlungen zur Brandursache werden geführt.

Mehr als 30 Jahre ohne Führerschein unterwegs

Scheifling, Bezirk Murau. – Polizisten führten Sonntagvormittag, 1. Mai 2022, einen Verkehrsschwerpunkt durch. Dabei kontrollierten sie auf der B 317 einen 49-jährigen Pkw-Lenker.

Der Kärntner besitzt seit mehr als 30 Jahren keinen Führerschein.

Verkehrspolizisten führten gegen 11.00 Uhr, in Scheifling Fahrzeug-Lenkerkontrollen durch. Dabei kontrollierten sie auch den in Villach wohnhaften Mann. Laut seinen eigenen Angaben würde er bereits seit mehr als 30 Jahren ohne Führerschein Kraftfahrzeuge lenken. Nun, kurz vor seinem 50.Geburtstag, möchte er sich aber der Führerscheinprüfung stellen. Der Villacher wird der Bezirkshauptmannschaft Murau angezeigt.

Versuchter Einbruch: Tatverdächtiger festgenommen

Bruck an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Nach einem versuchten Einbruch in ein Juweliergeschäft Montagnacht, 2. Mai 2022, wurde ein Tatverdächtiger vorläufig festgenommen.

Gegen 22:30 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie ein vorerst unbekannter Mann versucht hatte, in ein Juweliergeschäft einzubrechen. Sogleich alarmierte er die Polizei. Eine Polizeistreife konnte kurz darauf den Tatverdächtigen, einen 28-jährigen alkoholisierten Polen, antreffen. Wie die Ermittlungen ergaben, versuchte der 28-Jährige mit einem zuvor herausgerissenen Kanaldeckel die Auslagenscheibe einzuschlagen. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion Bruck an der Mur verbracht.

Der Mann zeigte sich nicht geständig und verweigerte die Aussage. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Verkehrsunfall: Lkw-Anhänger kippte um

A9, Deutschfeistritz, Bezirk Graz-Umgebung. – Montagabend, 2. Mai 2022, kam ein Lkw-Anhänger von der Fahrbahn ab und kippte um. Die Ladung (16 Tierkadaver) wurde aus der Transportmulde geschleudert. Verletzt wurde niemand.

Gegen 19:10 Uhr war ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Leibnitz mit einem Lkw-Zug, beladen mit Tierkadavern, auf der A9 im Baustellenbereich Übelbach – Schartnerkogeltunnel, Straßenkilometer 160,400, in Fahrtrichtung Graz unterwegs. Aus unbekannter Ursache kam der Anhänger vom Bankett ab und rutschte die feuchtnasse Böschung hinunter. Der 46-Jährige konnte den Lkw-Anhänger nicht mehr auf die Fahrbahn lenken, worauf der Anhänger kippte. Die 16 Tierkadaver wurden aus der Transportmulde auf die Böschung geschleudert.

Aufgrund der Nachtsperre (Tunnelreinigung des Gleinalmtunnels zwischen 20:00 und 05:00 Uhr) und des frei befahrbaren zweiten Fahrstreifens wurde keine zusätzliche Sperre eingerichtet.

Der Lkw-Zug sowie der Tierkadaver wurden von der Örtlichkeit entfernt.

Festgenommen

Graz, Bezirk Eggenberg. – Polizisten führten Montagabend, 2. Mai 2022, im Park Eggenberg eine Erste-Hilfe-Leistung durch. Ein anfangs regloser Mann (29) verhielt sich jedoch gegenüber seinen Helfern renitent. Er wurde festgenommen.

Gegen 18.15 Uhr kamen die Polizisten dem reglos im Park liegenden Mann zur Hilfe. Vor Ort trat der alkoholisierte Mann jedoch auf einen abgestellten Pkw ein. Der Mann umklammerte in Folge auch eine Polizistin, schupste sie und packte sie an ihrer Uniformjacke. Der Grazer wurde daraufhin festgenommen. Er befindet sich nun im Polizeianhaltezentrum.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at