Sparkasse-Schülerliga Volleyball: BG/BRG/SRG Lerchenfeld erstmals Bundessieger

Mittersill, 29. April 2022 | Vor einer tollen Kulisse wurde am Freitag das Finale der 43. Sparkasse-Schülerliga Volleyball Bundesmeisterschaft in der NMS Mittersill ausgetragen. Im Endspiel standen sich das BG/BRG/SRG Lerchenfeld aus Kärnten und das BG Bregenz Blumenstraße aus Vorarlberg gegenüber. Die Klagenfurterinnen wurden ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht und sicherten sich mit einem 3:0-Erfolg (25:7,25:20,25:20) den ersten Bundesmeistertitel der Schulgeschichte. 2023 findet die Bundesmeisterschaft in Leibnitz statt.

BG/BRG/SRG Lerchenfeld und BG Bregenz Blumenstraße bestreiten Finale

Das BG/BRG/SRG Lerchenfeld dominierte die 43. Bundesmeisterschaft der Sparkasse- Schülerliga Volleyball Mädchen wie kaum ein Team zuvor. Die Kärntnerinnen blieben im gesamten Turnier ohne Satzverlust und gewannen auch das Finale klar mit 3:0.
Der Finalgegner der Klagenfurterinnen, das BG Bregenz Blumenstraße, hatte bereits in der Vorrunde gegen den späteren Bundessieger verloren. Im Endspiel ließ der zweimalige Bundessieger aus Vorarlberg (2010,2019, Anm.) zwar nichts unversucht, konnte aber neuerlich keinen Satzgewinn erreichen.

Das BG/BRG/SRG Lerchenfeld übernahm in ersten Satz sofort die Kontrolle und setzte sich rasch von den Bregenzerinnen ab. Das Betreuer*innenteam des BG Bregenz Blumenstraße versuchte alles, um den Lauf der Kärntnerinnen zu stoppen. Das äußerst kompakte Team aus Klagenfurt ließ sich allerdings nicht aus der Ruhe bringen und zog das starke Angriffsspiel konstant durch. Mit 25:7 ging der Eröffnungssatz klar an den Süden.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs kamen die Vorarlbergerinnen jedoch immer besser ins Spiel und konnten das Spiel fortan offenhalten. Die Zuschauer*innen in der NMS Mittersill erlebten ein offenes Match, wiewohl das BG/BRG/SRG Lerchenfeld auch den zweiten Satz für sich entscheiden konnte (25:20).

Der dritte Satz begann sogar mit einer zwischenzeitlichen Führung der Bregenzerinnen. Zur Satzmitte glichen die Klagenfurterinnen allerdings aus und erspielten sich neuerlich eine komfortable Führung. Mit 25:20 machten sie den Bundessieg perfekt. Das BG/BRG/SRG Lerchenfeld durfte so bereits nach rund 70 Minuten über den ersten Bundesmeistertitel der Schule, den zweiten für Kärnten, jubeln.

Florian Sedlacek, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Schulvolleyball und ÖVV- Nachwuchskoordinator zollte beiden Teams großen Respekt: „Klagenfurt hat ein sehr kompaktes und spielstarkes Team. Ohne einen einzigen Satzverlust Bundessieger zu werden, ist eine starke Leistung und zeigt die diesjährige Dominanz. Schön, dass wir einen neuen Bundessieger feiern dürfen. Im BG/BRG/SRG Lerchenfeld gibt es eine große Volleyball-Tradition. Den Vorarlbergerinnen kann man ebenfalls nur gratulieren. Sie haben nie aufgeben und sind mit jedem Satz näher an die Kärntnerinnen herangekommen. Sie haben sich, wie alle anderen Teams im Verlauf der Bundesmeisterschaft gewaltig gesteigert. Schön, dass wir wieder eine Bundesmeisterschaft austragen konnten!“

MS Neustift gewinnt Bronze – BG Zwettl die Wochen-Video-Wertung

Das kleine Finale wurde bereits am Donnerstag ausgetragen. Die MS Neustift durfte als absoluter Bundesmeisterschafts-Newcomer auf Anhieb über eine Medaille jubeln. Die Tirolerinnen setzten sich mit 2:1 gegen das BG Zwettl durch.
Die Niederösterreicherinnen hatten trotz der Niederlage Grund zur Freude. Sie wurden als Sieger der neuen „Wochen-Video“-Wertung ausgezeichnet. Alle teilnehmenden Schulen waren aufgefordert ihre Highlights der Bundesmeisterschaftswoche festzuhalten und in einem Video zusammenzustellen. Das Video des BG Zwettl wurde von einer Jury prämiert.

Alle eingereichten Videos sind am Sparkasse-Schülerliga Volleyball YouTube Kanal abrufbar:  https://bit.ly/VBSchuelerligaLive 

Nachbericht auf ORF1 und ORF Sport+

Eine halbstündige Zusammenfassung des Finalspiels gibt es am kommenden Sonntag, 1. Mai, um 11:20 Uhr auf ORF1 sowie auf ORF Sport+ am 5. Mai, 19:15 Uhr, am 6. Mai, 09.15 Uhr und am 8. Mai, 15:15 Uhr zu sehen.
Das Finale und alle anderen Spiele sind weiterhin in bester Qualität am Sparkasse- Schülerliga Volleyball YouTube Kanal abrufbar.

Dort zu finden, sind auch alle selbst-produzierten Videos der teilnehmenden Schulen.

Großes Dankeschön an das Organisationsteam in Mittersill

Wie gewohnt ist es am Ende des insgesamt fünftägigen Turniers Freude und Pflicht zu- gleich, den vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, ohne die eine Sparkasse- Schülerliga Bundesmeisterschaft nicht möglich wäre, zu danken. Nicht nur die Mädchen auf dem Volleyballfeld, sondern auch die Helfer*innen und Betreuer*innen machen die österreichische Schulsportszene mit ihrer Begeisterung für die Sache lebendig und untermauern den hohen Stellenwert der Bundesmeisterschaft für Unterstufenschülerinnen.

Denn neben den Spielen erleben die Mädchen auch im Rahmen eines Kulturprogramms immer gemeinsame unvergessliche Tage. Kultureller Höhepunkt war die Besichtigung des Nationalparkmuseums. Die tolle Arbeit des OK-Teams der NMS Mittersill rund um Alice Prossegger und Direktor Wolfgang Zingerle ermöglichte den Teilnehmerinnen eine ereignisreiche Woche. An dieser Stelle ein großes Dankeschön.

Ohne die große Unterstützung der langjährigen Sponsoren und Partner, allen voran der Österreichischer Sparkassenverband, die S Bausparkasse und die Erste Bank, wäre die Bundesmeisterschaft in dieser Form ebenfalls nicht durchführbar.
Die Arbeitsgemeinschaft Schulvolleyball, geleitet von den Geschäftsführern Reinhard Nemec und Florian Sedlacek, haben ebenfalls großen Anteil am Gelingen von Österreichs größtem Schulsport-Nachwuchsbewerb und zeichnen sich für die langfristige Planung und Organisation dieser schönen Schulsportveranstaltung verantwortlich.

Siegerfoto des BG/BRG/SRG Lerchenfeld / Fotocredit: GEPA pictures/Schülerliga

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at