Hängegleiterunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Turnau, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Samstagnachmittag, 30. April 2022, kam ein 59-jähriger Drachenflieger bei der Landung zu Sturz. Er erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades.

Der 59-Jährige aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag startete gegen 13.30 Uhr mit seinem Hängegleiter am Pogusch. Bei der Landung auf einem Flugplatz kam es aus bisher unbekannter Ursache zu Komplikationen. Der Mann kam bei der Landung zu Sturz und erlitt dadurch Verletzungen unbestimmten Grades.

Der 59-Jährige wurde durch anwesende Passanten und dem Roten Kreuz erstversorgt und in weiterer Folge mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 17 in das LKH Hochsteiermark verbracht.

Brandereignis

Bad Waltersdorf, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Samstagfrüh, 30. April 2022, kam es in einem Hackschnitzelsilo zu einem Brand. Personen und Tiere wurden dabei nicht verletzt.

Gegen 06.45 Uhr bemerkte ein 42-Jähriger aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld eine starke Rauchentwicklung im Bereich eines Hackschnitzelsilos. Die Freiwilligen Feuerwehren Sebersdorf und Buch-St. Magdalena konnten mit 31 Einsatzkräften den festgestellten Glimmbrand löschen.

Die Feuerwehr entfernte das restliche im Silo befindliche Material und entdeckte zwei Glutnester. Die Ursache für die Brandentwicklung dürfte ein Hitzestau mit anschließender Selbstentzündung gewesen sein.

Die Höhe des Schadens ist noch unbekannt. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagabend, 30. April 2022, erfasste ein Pkw-Lenker einen Fahrradfahrer. Der 66-jährige Radfahrer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gegen 19.30 Uhr fuhr ein 66-jähriger Radfahrer aus der Südoststeiermark von Paldau kommend über den Grieberg. Dort dürfte ihn ein entgegenkommender Pkw aus unbekannter Ursache erfasst haben. Bei der Kollision erlitt der Radfahrer Verletzungen unbestimmten Grades und blieb am Fahrbahnrand liegen. Der vorerst unbekannte Pkw-Fahrer ließ den Verletzten an der Unfallstelle zurück und beging Fahrerflucht. Erst einige Minuten später, setzte der 55-jährige Pkw-Lenker einen Notruf ab und meldete den Unfall.

Beamte trafen den 55-Jährigen in der Südoststeiermark wohnhaften Marokkaner an seiner Wohnadresse an. Ein durchgeführter Alkomattest ergab eine schwere Alkoholisierung.

Der 66-jährige Radfahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber Christopherus 12 in das LKH Graz geflogen. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht: Korrektur

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark.  – Wie mit Presseaussendung Nr. 1 vom 1. Mai 2022 berichtet, war es Samstagabend, 30. April 2022, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Radfahrer gekommen, wobei der Pkw-Lenker im Verdacht steht, Fahrerflucht begangen zu haben.

Diese Presseaussendung wird dahingehend korrigiert, dass der 55-jährige verdächtige Pkw-Lenker österreichischer Staatsbürger ist. Fälschlicherweise wird er in der Presseaussendung als Marokkaner bezeichnet.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at