Gewerbsmäßiger Betrug – „Love scam“: Fünfstelligen Betrag mit vorgekaukelter Liebe ergaunert. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Leibnitz. – Über die Dauer eines Jahres knüpfte eine 31-jährige Rumänin Kontakte mit Männern mittleren Alters und es gelang ihr dadurch sich einen fünfstelligen Eurobetrag zu beschaffen.

Nach umfangreichen Ermittlungen der Kriminialdienstgruppe Leibnitz gegen eine erfolgreiche „Love-Scam“-Betrügerin konnte nun eine 31-jährige rumänische Staatsangehörige ausgeforscht und festgenommen werden.

Sie nutzte für die Betrugshandlungen ihre Kontakte aus der Rotlichtszene und versprach Männern mittleren Alters die „große Liebe“. Sie führte auch zeitgleich mehrere Beziehungen und wohnte teilweise auch bei den Männern.

Für angeblich erkrankte Angehörige und vorgegebene Anwaltskosten erschlich sie sich von „ihren Männern“ finanzielle Unterstützung. Insgesamt verschaffte sie sich auf diese Weise einen hohen fünfstelligen Eurobetrag.

Zum Zeitpunkt der Ermittlungen war die 31-Jährige nicht in Österreich aufhältig und es wurde ein EU-Haftbefehl erwirkt. Die rumänischen Behörden konnten die Frau schließlich festnehmen und sie wurde in weiterer Folge nach Österreich ausgeliefert.

Bei der Einvernahme durch die Kriminaldienstgruppe Leibnitz zeigte sie sich teilgeständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert.

Schlägerei unter Jugendlichen

Graz, Bezirk Lend. – Freitagabend, 29. April 2022, wurden bei einer Rauferei zwischen zwei 16-Jährigen, einem Jugendlichen mehrere Zähne ausgeschlagen. Der Täter ist noch flüchtig, die Identität ist jedoch bekannt.

Am 29. April 2022, gegen 18:00 Uhr gerieten in der Starhemberggasse in Graz zwei Jugendliche aneinander, wobei einem 16-jährigen Türken, von einem ebenfalls 16-Jährigen aus der Russ. Föderation mehrere Zähne ausgeschlagen wurden.

Die verletzte Person wurde von den Sanitätern des Roten Kreuzes erstversorgt und ins Spital gebracht.

Die Identität des Verdächtigten konnte geklärt werden, jedoch ist er bislang noch flüchtig. Von der Staatsanwaltschaft Graz erging eine Festnahmeanordnung.

Festnahme nach Körperverletzung

Graz, Bezirk Gries. – Samstagfrüh, 30. April 2022, verletzte ein 21-Jähriger zwei Personen. Ein 28-Jähriger erlitt dabei leichte Verletzungen, eine 25-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Graz eingeliefert.

Gegen 05.30 Uhr verletzte ein amtsbekannter 21-Jähriger in Graz wohnhafter aus Somalia, einen 28-Jährigen aus Gambia vor einem Lokal. Der 21-Jährige soll mit einem unbekannten Gegenstand im Bereich des Nackens auf ihn eingeschlagen haben und verletzte den 28-Jährigen dadurch leicht. Kurz darauf dürfte er einer zufällig vorbeikommenden 25-jährigen Passantin eine Bierflasche in das Gesicht geschlagen haben. Die 25-Jährige wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das UKH Graz eingeliefert.

Daraufhin nahmen Beamte der Polizeiinspektion Karlauerstraße den 21-Jährigen fest und stellten nach der Personsdurchsuchung eine geringe Menge an Suchtgift bei dem Tatverdächtigen sicher. Anschließend verbrachten die Beamten den amtsbekannten Mann in das Polizeianhaltezentrum Graz. Dort versuchte der 21-Jährige einen einschreitenden Beamten an der Amtshandlung zu hindern und gab ihm einen Kopfstoß gegen den Unterkiefer. Der Beamte erlitt dabei keine Verletzungen und verblieb im Dienst.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at