Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark für herausragende Persönlichkeiten

In der Aula der Alten Universität in Graz erfüllte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer am heutigen Mittwoch (20.04.2022) „die schöne Aufgabe, Persönlichkeiten, die herausragende Verdienste in den unterschiedlichsten Bereichen für das Land Steiermark erbracht haben, offiziell Danke zu sagen.”  Zwölf Damen und Herren, die aufgrund eines Beschlusses der Steiermärkischen Landesregierung das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark erhalten haben, folgten mit Familien, Freunden, Wegbegleitern und Ehrengästen – unter anderem die Zweite Landtagspräsidentin Gabriele Kolar in Vertretung von Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, Stadtpfarrpropst Christian Leibnitz, Landesamtsdirektor-Stellvertreter Wolfgang Wlattnig – der offiziellen Einladung. 
Die Überreichung der Ehrenzeichen sei LH Hermann Schützenhöfer ein besonderes Anliegen, denn: „Wenn man die Lebensläufe dieser Persönlichkeiten betrachtet, so sieht man, dass sie unser Land nicht nur durch ihre beruflichen und ehrenamtlichen Leistungen mitgestaltet haben, sondern vor allem auch dadurch, dass sie ihren Idealen mit Energien und Leidenschaft gefolgt sind. Mit der Auszeichnung wollen wir der Persönlichkeit, der Tatkraft und dem besonderen Einsatz derjenigen, die sich um unser Land und seine Menschen verdient gemacht haben, Achtung erweisen.”

Mit Wolfgang Hübel wurde diesmal etwa der langjährige Leiter des Referats Sicherheitsmanagement und Bevölkerungsschutz der Stadt Graz vor den Vorhang geholt. LH Schützenhöfer: „Wolfgang Hübel führte mit ruhiger Hand, hohem Verantwortungsbewusstsein und perfekter Organisation Graz durch verschiedenste Krisen.” Die Evakuierung von 40.000 Menschen nach dem Fund einer Fliegerbombe bleibt ebenso in Erinnerung wie die Bewältigung der Flüchtlingskrise 2015.
Franz Posch wurde für sein Wirken als Filmemacher und selbständiger Kameramann im Auftrag des ORF ausgezeichnet. LH Schützenhöfer: „Seine Filmographie ist beeindruckend. Sie reicht von Dokumentationen für ,Am Schauplatz’ bis zu seiner Arbeit für ,Klingendes Österreich’. Darüber hinaus ist Franz Posch auch als Produzent in Erscheinung getreten.”
Seit zwei Jahrzehnten ist hingegen Gertraud Schaller-Pressler in der Diözese Graz Seckau für den Bereich „Kirche Kultur Graz” tätig. LH Schützenhöfer: „Ihr großes Engagement und ihre gute Vernetzung haben sie zu einer beliebten und erfolgreichen Kooperationspartnerin gemacht. Aus diesen Synergien entstanden großartige Projekte etwa zusammen mit dem Schauspielhaus Graz, der Oper Graz – und vielen anderen Kultureinrichtungen.”

Die weiteren Ehrenzeichenträgerinnen und Ehrenzeichenträger: Hubert Bratl (Bezirkskapellmeister a.D.), Michael Ehgartner (Landesehrenmitglied des Steirischen Blasmusikverbandes), Heinz Karner (Künstler), Wolfgang Pfister (Chefredakteur a.D.), Karin Reis-Klingspiegl (Styria Viatlis), Karin Schenner (Rotes Kreuz), Christian Scheuer (Künstler), Reinhold Theuretsbacher (Gendarmeriebeamter in Ruhe), Michaela Wambacher (Verein „Achterbahn“).

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at