Fußgängerin von PKW erfasst und schwer verletzt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Jakomini. – Eine 83-jährige Fußgängerin wurde Mittwochmittag, 13. April 2022, von einem Pkw erfasst und dabei schwer verletzt.

Ein 61-jähriger Pkw-Lenker aus Graz fuhr gegen 12:00 Uhr mit seinem Pkw aus der Ausfahrt einer Wohnhausanlage und beabsichtigte in die Münzgrabenstraße einzubiegen. Aufgrund des Gefälles ließ er sein Fahrzeug leicht rollen. Um auf die Münzgrabenstraße zu gelangen, musste er über einen abgeflachten Gehsteig fahren. Auf diesem Gehsteig erfasste der PKW-Lenker, noch immer rollend, die 83-jährige Grazerin. Die Verunfallte wurde in das LKH Graz eingeliefert und dort stationär zur weiteren Behandlung aufgenommen. 

Brandgeschehen

Gratwein-Straßengel, Bezirk Graz-Umgebung.- Vermutlich ein technischer Defekt führte in der Nacht auf Mittwoch, 13. April 2022, zum Brand einer Photovoltaikspeicheranlage. Das Feuer erlosch von selbst, der Schaden dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Das Feuer dürfte in der Zeit zwischen 20:00- und 06:00 Uhr in der Garage eines Einfamilienhauses im Ortsteil Hörgas ausgebrochen und in weiterer Folge wegen Sauerstoffmangels erloschen sein. Da das Haus von einem Stromausfall betroffen war, wurden die Folgen des Brandes vom Hausbesitzer am Morgen entdeckt. Als Ursache des Brandes konnte ein elektrischer Defekt erhoben werden.

Fahrzeugbrand

A2, Schäffern, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Mittwochnachmittag, 13. April 2022, ein Pkw während der Fahrt in Brand und wurde dabei vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand, die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Der Pkw befand sich auf der Autobahn in Fahrtrichtung Süden, als plötzlich Rauch aus dem Motorraum drang. Der 80-jährige Lenker fuhr auf den Pannenstreife, die verständigten Feuerwehren Schäffener, Aspang und Pinggau löschten den Brand. Der 80-Jährige und seine 21 Jahre alte mitfahrende Tochter blieben unverletzt.

Arbeiter leicht verletzt

Sausal, Bezirk Leibnitz. – Ein 36-Jähriger wurde bei einem Arbeitsunfall Mittwochvormittag, 13. April 2022, leicht verletzt.

Der 36-Jährige aus dem Bezirk Gmünd (NÖ) war gegen 09:00 Uhr bei Grabungsarbeiten für Glasfaserkabel eingesetzt, als er von einer Baggerschaufel an der linken Schulter erfasst wurde und zu Sturz kam. Der Bagger wurde von einem 28-Jährigen aus dem Bezirk Deutschlandsberg gesteuert. Der 36-jährige türkische Staatsbürger wurde im LKH Wagna ambulant behandelt. Das Arbeitsinspektorat wurde vom Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Fahrgast drehte durch

Bärnbach. – Ein 38-jähriger Fahrgast ging Dienstagabend, 12. April 2022, auf zwei Polizisten los und verletzte diese. Die Beamten befinden sich im Krankenstand.

Gegen 20:15 Uhr verständigte die Fahrdienstleitung der Strecke Graz-Köflach die Polizeiinspektion Voitsberg, dass ein Fahrgast im Zug randalieren würde und der Zug deswegen beim Bahnhof in Bärnbach angehalten habe. Im Zuge der polizeilichen Amtshandlung wurde der 38-Jährige aus dem Bezirk Voitsberg immer aggressiver und musste schlussendlich festgenommen werden. Dabei trat er heftig um sich und verletzte zwei Polizisten dem strafrechtlichen Grade nach schwer. Der 38-Jährige wird wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen die Staatsgewalt und weiterer Delikte angezeigt. Er war zum Zeitpunkt des Vorfalles schwer alkoholisiert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at