Nachtrag: Verkehrsunfall bei Stainach fordert mehrere Verletzte

Eine Frontalkollision zweier PKW – auf der B320 bei Stainach – forderte am Freitag, dem 08. April 2022 mehrere Verletzte. Im Einsatz stand die FF Stainach.

Gegen 15:30 kam es zur Kollision der beiden PKW auf der B320 (Ennstalstraße) nahe dem Westportal der Wanne Stainach. Insgesamt wurden 5 Personen (darunter drei Kinder) unbestimmten Grades verletzt. Die FF Stainach, welche um 15:31 Uhr von Florian Liezen alarmiert wurde und mit RLFA und LKWA vor Ort war, sorgte für einen entsprechenden Brandschutz und sicherte in Zusammenarbeit mit der Polizei die Einsatzstelle ab. Weiters wurden die Teams des Roten Kreuzes bei der Ertversorgung der verletzten Personen unterstützt. Parallel dazu wurde bei den Fahrzeugen ein Batteriemanagement durchgeführt und ausgeflossene Betriebsmittel gebunden.

Nach dem Abtransport der verletzten Personen durch das Rote Kreuz bzw. Notarzthubschrauber C14, wurden die Aufräumarbeiten eingeleitet und das Abschleppunternehmen bei der Bergung der beiden Fahrzeuge unterstützt.

Im Einsatz standen:

FF Stainach mit RLFA 1000-200 und LKWA

Rotes Kreuz mit mehreren RTW

Notarzt mit NAH C14

Polizei mit mehreren Fahrzeugen

Abschleppunternehmen Hornbacher

Einsatzleiter: ABI Raimund ROJER

BERICHT:
OBI Silvestro ESPOSITO – FF Stainach

BILDER:
FF Stainach

Quelle: Bereichsfeuerwehrverband Liezen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at