Standesgemäße Eröffnung von LET’S DOIT Kapfenberg mittels Kettensägen-Anschnitt

Kapfenberg (OTS) –
Zahlreiche Kunden warteten am 7. April bereits vor dem
Eingangsportal von LET’S DOIT Kapfenberg, als Bürgermeister
Friedrich Kratzer, 3e-Vorstand Markus Dulle und Marktleiter Matthias
Schuster den modernisierten Fachmarkt für Werkzeuge und Gartengeräte
spektakulär per Anschnitt mittels Kettensäge eröffneten.

Das stationäre Fachgeschäft bietet nun neben der kompetenten
Fachberatung eine intelligente digitale Verzahnung, da viele
Elemente des Onlinehandels am POS sinnvoll genutzt werden und den
Kunden einen echten Mehrwert bieten. Das breite Produkt- und
Serviceangebot wird fortgeführt und mit einem einzigartigen
Testcenter ergänzt, sodass ein Besuch bei LET’S DOIT Kapfenberg zum
Erlebniseinkauf wird.

Zwtl.: Bürgermeister eröffnete LET’S DOIT fachmännisch per
Kettensägen-Schnitt

Mit einem symbolträchtigen Kettensägen-Wettbewerb zwischen
Bürgermeister und den Eigentümern des Werkzeugfachmarkts wurde der
Weg in den komplett umgebauten LET’S DOIT Fachmarkt Kapfenberg
freigegeben. Schon kurze Zeit später nahmen die zahlreichen
Interessenten die Highlights im Store unter die Lupe und an den
Kassen tummelten sich die kauffreudigen Kunden. Sowohl Ehrengäste
als auch die Konsumenten zeigten sich vom innovativen Konzept des
Werkzeugfachmarkts sichtlich beeindruckt.

Zwtl.: Beratungskompetenz weiterhin das Herzstück von LET’S DOIT

Im modernisierten Fachmarkt, in dem ab sofort das Thema
Omnichannel eine bedeutende Rolle spielt, ist die Beratungskompetenz
der fachkundigen Mitarbeiter weiterhin das Herzstück von LET’S DOIT.
Dies zeigt sich schon beim Betreten, da das Beratungspult (= die
„Klartextzone“) im Zentrum des 1.200 qm großen Fachmarkts
angesiedelt und somit von jedem Punkt aus gut sichtbar und kurzen
Weges erreichbar ist. Jeder der zwölf Fachberater hat mit
unterschiedlichen digitalen Devices, wie etwa einem Virtual Shelf (=
verlängerte Ladentheke mit mehr als 30.000 Produkten), der
„Vergleichszone“ für den direkten Produktvergleich und vielen
Screens zur individuell abgestimmten Informationsvermittlung
wertvolle Verkaufshilfen an die Hand bekommen, die ihn in seiner
Beratungstätigkeit unterstützen. „Das unterstreicht sowohl den
modernen Touch des innovativen Werkzeugfachmarkts und wird den
Kundenbedürfnissen nach Einkaufs-Erlebniswelten gerecht und bedeutet
andererseits eine gelungene Verzahnung des stationären Handels mit
der digitalen Welt“, erklärt 3e-Vorstand Markus Dulle das neue
Konzept des LET’S DOIT Fachmarkts.

Zwtl.: Einkaufserlebnis durch Erlebniswelten

Die „Akkuwelten“ bei Werkzeug und Garten halten mehr als 350
akkubetriebene Geräte bereit. So wird man der großen Nachfrage nach
diesen Produkten, bei denen die Convenience eine wichtige Rolle
spielt und zudem die Leistungsfähigkeit mittlerweile außer Frage
steht, gerecht. Zu den Erlebniswelten zählen auch die
„Vergleichszonen“ in der Werkzeug-, Garten-, Farben- und
Arbeitsschutzabteilung, in denen Artikel zum detaillierten
Produktvergleich gescannt und umgehend die dazu passenden
Informationen auf einem Screen angezeigt werden. Die Shop-in-Shop
Lösungen der Profilierungsmarken Milwaukee und Husqvarna, die eigens
für LET’S DOIT konzipiert wurden, runden das Angebot ab und machen
somit das Einkaufen im LET’S DOIT Fachmarkt zum echten Erlebnis.

Zwtl.: „Anpackzone“ lädt zum Testen der Produkte vor dem Kauf ein

Der moderne Werkzeugfachmarkt kombiniert die Vorteile des
Onlinehandels mit jenen des Erlebniseinkaufs am POS sinnvoll: „Das
Testcenter im LET’S DOIT Fachmarkt sorgt für das haptische Erleben
der Produkte. Damit greifen wir eines der zentralsten Argumente für
den Einkauf im stationären Handel auf“, weiß Dulle. Die Kunden
können im Store eine Vielzahl an Geräten direkt ausprobieren, sich
von deren Leistungsfähigkeit überzeugen und ihre Produktauswahl im
Live-Betrieb noch vor der Kaufentscheidung einem Härtetest
unterziehen. Das Spektrum reicht hierbei von Schleifen über Trennen
bis hin zu Bohren, Nieten, das Schneiden mit Kettensägen und
Schlagschrauber-Tests. Somit fußt die Kaufentscheidung neben einer
fachkundigen Beratung auch auf einem eindrucksvollen Praxistest.

Zwtl.: Komplettpaket für automatisiert gepflegten Garten

Ein gepflegter Garten die gesamte Saison über – automatisiert,
mittels Mähroboter und Bewässerungsanlage. Das wünschen sich
mittlerweile viele Gartenbesitzer. Bei LET’S DOIT Kapfenberg gibt es
dieses Komplettpaket: Der Fachberater kümmert sich von der Beratung
über die Planung bis hin zur Installation und den Service eines
Mähroboters samt computergesteuertem Bewässerungssystem um das
gesamte Package. Dieses innovative System ist einzigartig im
Fachmarkt zu erleben, und die Kunden können sich vor Ort von der
einfachen Bedienung überzeugen, wenn im Echtbetrieb die einzelnen
Bewässerungsdüsen mit Wasser und der Mähroboter via App angesteuert
werden.

Credit: © 3e

BILD zu OTS – Die Kunden kšnnen im LET’S DOIT Fachmarkt eine Vielzahl an GerŠten ausprobieren, sich von deren LeistungsfŠhigkeit Ÿberzeugen und ihre Produktauswahl im Live-Betrieb noch vor der Kaufentscheidung einem HŠrtetest unterziehen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at