Ein „Vergelt´s Gott“ für die Ordensgemeinschaften

Landeshauptmann bedankte sich bei Zusammenkunft in der Aula der Alten Universität in Graz

Graz (4. April 2022).- In die Aula der Alten Universität nach Graz lud Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer am Montag (04.04.2022) zu einem Treffen mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der steirischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen. LH Hermann Schützenhöfer in seiner Begrüßungsrede: „Dieser Empfang ist mir ein großes und vor allem persönliches Anliegen. Ich danke mit einem ,Vergelt´s Gott′ für all das, was Sie tagtäglich für die Mitmenschen und grundsätzlich für den Zusammenhalt und das Miteinander in unserer Gesellschaft leisten.“

Ordensgemeinschaften hätten die Steiermark und die Menschen, die hier leben, über Jahrhunderte geprägt. „Ihr Engagement zeigt sich im Bereich der Kulturgüter, in der Bildung vor allem aber auch im Sozial- und Gesundheitsbereich. Aktuell zeigt sich das auch in der Ukrainehilfe. Die Ordensgemeinschaften in Österreich engagieren sich seit den ersten Minuten dieses schrecklichen Krieges – hier in Österreich, vor Ort in der Ukraine und in den Nachbarländern der Kriegsregion. Danke auch dafür!“
Die heimischen Ordensspitäler hätten jahrhundertelange Tradition. Sie vereinten medizinische Spitzenleistung mit Menschlichkeit, Nächstenliebe und Spiritualität. Schützenhöfer: „Die Ordensspitäler stellen eine bedeutende Säule des österreichischen Gesundheitswesens dar und betreuen jährlich mehr als 1,8 Millionen Patienten.“

Im Beisein von Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl, den Vorsitzenden der Diözesanen Ordenskonferenz Provinzoberin Sonja Dolesch und Abt Johannes Fragner (Benediktinerabtei Seckau) sowie Abt Philipp Helm (Zisterzienser Stift Rein), Pater Josef Höller (Franziskaner Kloster Graz), Generaloberin Bonaventura Holzmann (Krankenhaus der Elisabethinen), Probst Bernhard Christoph Mayrhofer (Augustiner Chorherren Stift Vorau), Prior Antonius Nguyen (Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Graz), Benedikt Plank (Abt der Benediktinerabtei St. Lambrecht), Schwester Elsbeth Sonnek (Sacre-Coeur), Diakon Gustav Stehno (Kalasantiner-Kolleg Deutsch Goritz), Oberin Franziska Trummer (Ursulinen) und Konventoberin Maria Bosco Zechner (Kreuzschwestern) hob der Landeshauptmann aber auch Begriffe wie Dankbarkeit, Liebe, Vertrauen, Barmherzigkeit und Nächstenliebe hervor, die untrennbar mit den Ordensgemeinschaften verbunden seien. „Ich danke aufrichtig für Ihr Tun im Sinne des Gemeinwohls – verbunden mit der großen Bitte, noch lange für unser Land Steiermark und die Menschen, die hier leben, so segensreich zu wirken!“

Graz, am 4. April 2022

© LandSteiermark/Binder
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (M.) mit den hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der Ordensgemeinschaften. 
Der Landeshauptmann lud zum Empfang in die Aula der Alten Universität in Graz.
© LandSteiermark/Binder
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer mit der 1. Vorsitzenden der Diözesanen Ordenskonferenz Provinzoberin Sonja Dolesch und dem 2. Vorsitzenden der Diözesanen Ordenskonferenz Abt Philipp Helm (l.) und Diözesanbischof Wilhelm Krautwaschl (r.) 
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer lud in die Aula der Alten Universität in Graz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at