Das Arbeitsmarktservice Liezen (AMS): weiterhin rückläufige Arbeitslosenzahlen

Das Arbeitsmarktservice Liezen (AMS) informiert über die aktuellen Entwicklungen am regionalen Arbeitsmarkt im Bezirk Liezen mit Ende März:

Aktuelle Arbeitsmarktkennzahlen:

  •  538 Personen (275 Frauen und 263 Männer) haben sich im März neu arbeitslos gemeldet, das sind um +150 oder +38,7 % mehr als zum Vorjahr. Die stärksten Zugänge kommen saisonbedingt aus der Beherbergung und Gastronomie; sowie den Bereichen der Produktion inkl. der Überlassung von Arbeitskräften.
  •  Rund 34 Prozent der vorgemerkten Personen verfügt über eine Einstellzusage und wird in den nächsten Wochen bereits wieder die Arbeit aufnehmen.
  •  Die Zahl der Abgänger_innen aus Arbeitslosigkeit war mit 682 Personen auf dem Niveau des Vorjahres (+2 oder +0,3 %). Nach Branchen betrachtet, können die meisten Arbeitsaufnahmen im März im Bauwesen beobachtet werden.
  •  Die Zahl der Schulungsteilnehmer_innen ist niedriger als im Vorjahr. Aktuell besuchen 321 Personen (ein Minus von 106 Personen oder -24,8 %) eine Aus- und Weiterbildung.
  •  Im März wurden 799 (+312 oder +64,1 %) Stellenangebote dem AMS gemeldet. Insgesamt stehen derzeit 1.857 Jobs am regionalen Stellenmarkt zur Verfügung und das Angebot liegt damit deutlich über dem Vorjahresniveau (+747 oder +67,3 %). Im Gesamtbezirk Liezen konnten im Vormonat 612 Stellen abgedeckt werden.
  •  Ein ähnliches Bild zeigt die Situation am regionalen Lehrstellenmarkt. Bei einem weiteren Rückgang der Lehrstellensuchenden um -25,0 % stehen 15 Jugendlichen insgesamt 335 Lehrstellen (+25,5 %), verteilt über viele Branchen, zur Verfügung. Die Online-Jobbörse LEHRE4YOUonline gibt jungen Menschen die Gelegenheit, via Internet mit namhaften Unternehmen aus ihrer Region in Kontakt zu treten und einen passenden Lehrplatz zu finden. Die Online-Jobbörse geht von 5. bis 8. April 2022 im ganzen Bundesland über die virtuelle Bühne und ist eine gemeinsame Initiative von AMS Steiermark, der Sparte Gewerbe und Handwerk in der WKO Steiermark; sowie der Plattform „Die Industrie“. „Am 5. April stellen Betriebe aus dem Bezirk Liezen
  •  Der Trend beim Rückgang der Langzeitbeschäftigungslosen setzt sich erfreulicherweise weiter fort. Aktuell sind 211 Menschen im Bezirk langzeitbeschäftigungslos (-41,9 %). Die Aktion Sprungbrett wird sehr gut angenommen. Im Rahmen des Sonderprogramms erlangten bislang 96 Personen einen Job und somit auch eine neue berufliche Perspektive.
  •  Aktuell in der Phase fünf der Kurzarbeit haben mit Ende März 254 Betriebe für 1.568 Beschäftigte eine Kurzarbeitsbeihilfe im Bezirk beantragt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at