Frontalzusammenstoß. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Thannhausen, Bezirk Weiz.– Dienstagnachmittag, 29. März 2022, kollidierte eine 75-jährige PKW-Lenkerin mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Vier Personen wurden verletzt.

Gegen 13:00 Uhr fuhr eine 75-jährige PKW-Lenkerin aus dem Bezirk Weiz auf der B72 in Richtung Birkfeld. Bei Straßenkilometer 33,9 kam sie aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen den entgegenkommenden PKW eines 48-Jährigen aus dem Bezirk Weiz. Im Zuge des Zusammenstoßes stieß eines der beteiligten Fahrzeuge gegen einen weiteren PKW, gelenkt von einem 81-Jährigen aus dem Bezirk Murtal. Dessen PKW drehte sich dadurch um 180 Grad und kam neben der Fahrbahn zum Stillstand.

Der 48-jährige Lenker wurde unbestimmten Grades, die anderen Beteiligten sowie die 74-jährige Beifahrerin des 81-Jährigen wurden leicht verletzt. Alle vier Personen wurden vom Roten Kreuz in das LKH Weiz eingeliefert.

An den beteiligten Fahrzeug entstand zum Teil erheblicher Sachschaden, die Freiwillige Feuerwehr Landscha war mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften im Einsatz.

Eine Alkoholisierung lag nicht vor.

Einbruchsdiebstahl

Graz, Bezirk Innere Stadt.- Samstagabend, 26. März 2022, brach ein bislang unbekannter Täter in eine Parfümerie ein und stahl zahlreiche hochwertige Produkte.

Gegen 20:15 Uhr verschaffte sich der unbekannte Täter durch Aufbrechen der Eingangstür Zutritt zum Geschäft. Der Unbekannte räumte zahlreiche Regale leer und stahl hochwertige Produkte. Der Schaden dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen. Die Ermittlungen laufen.

E-Bike gestohlen

Weiz.- Dienstagvormittag, 29. März 2022, stahlen unbekannte Täter ein teures E-Bike, das auf einem Fahrradträger versperrt war. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. 

Die Tat geschah in der Zeit zwischen 10:10 und 12:15 Uhr im Ortsgebiet von Weiz.  Das E-Bike war auf einem Heck-Fahrradträger eines PKWs befestigt und zusätzlich versperrt. Die Unbekannten rissen das Fahrrad gewaltsam aus der Sperre des Trägers heraus. Der 50-jährige Besitzer aus dem Bezirk Weiz erleidet einen Schaden in der Höhe von mehreren Tausend Euro.

Widerstand gegen die Staatsgewalt

St. Marein im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.- Dienstagabend, 29. März 2022, randalierten zwei Jugendliche in einem Zug und ein 15-Jähriger attackierte die einschreitenden Polizisten.

Um 19:40 Uhr wurde eine Polizeistreife zum Bahnhof St. Marein beordert. Zwei Jugendliche waren aus einer Zuggarnitur verwiesen worden, weil sie andere Zuggäste angepöbelt hatten und verhielten sich in weiterer Folge renitent gegenüber dem Personal der ÖBB. Während der Erhebungen des Sachverhaltes schrie einer der beiden Jugendlichen, ein 15-Jähriger aus Mürzzuschlag, lautstark herum und wollte wieder in den Zug steigen. Als ihm dies von den einschreitenden Polizisten untersagt wurde, attackierte er die Beamten und widersetzte sich mit voller Kraft der Amtshandlung. Der Jugendliche musste schließlich festgenommen werden und wird über Anordnung der Staatsanwaltschaft bis zur Einvernahme am 30. März 2022 angehalten.

Beide Jugendlichen werden nach Abschluss der Ermittlungen angezeigt.

Verkehrsunfall

Graz, Bezirk Liebenau.- Samstagabend, 29. März 2022, kam es zu einer Kollision zwischen einem Sattelkraftfahrzeug und einem Mofa. Der Mofa-Lenker wurde schwer verletzt.

Gegen 20:40 Uhr fuhr ein 60-jähriger Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges auf dem Liebenauer Gürtel in Richtung Westen und beabsichtigte nach Links auf die Rampe zur A2 einzubiegen. Während des Abbiegevorganges kam es zur Kollision mit einem auf dem Liebenauer Gürtel in Richtung Osten fahrenden Mofas. Der 15-jährige Mofa-Lenker aus Graz fuhr mit seinem, nicht zum Verkehr zugelassenen Fahrzeug gegen die rechte Seite des Sattelzugfahrzeuges. Der 15-Jährige wurde schwer verletzt und vom Roten Kreuz in das LKH Graz eingeliefert. Sein 16-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt und ebenfalls in das Krankenhaus eingeliefert. Der LKW-Lenker blieb unverletzt und war nicht alkoholisiert. Das Ergebnis der Alkoholuntersuchung des Mofa-Lenkers ist noch ausständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft werden weitere Ermittlungen und die Begutachtung des verunfallten Mofas durch einen Sachverständigen durchgeführt.

Die Feuerwehr Graz war mit drei Fahrzeugen und 15 Kräften im Einsatz. 

Tödlicher Verkehrsunfall

Albersdorf-Prebuch, Bezirk Weiz.- Mittwochnachmittag, 30. März 2022, erlitt ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung bei einem Verkehrsunfall tödliche Verletzungen. 

Der 57-Jährige war gegen 13:00 Uhr mit seinem Pkw auf der B72 von Weiz kommend in Richtung Graz unterwegs. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam der Lenker mit seinem Fahrzeug auf Höhe des Straßenkilometers 14,600 (zwischen Albersdorf und Kumberg) rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam letztlich entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stillstand und geriet sofort in Brand. Der Pkw-Lenker dürfte sich noch selbständig aus dem Fahrzeug gerettet haben, erlitt jedoch durch das Feuer tödliche Verletzungen.

Vor Ort befanden sich das Rote Kreuz Weiz und Kumberg sowie die Feuerwehren Hart Albersdorf und Kumberg.

Rückfragehinweis: Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb, 059 133 60 11 33

Mit freundlichen Grüßen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at