Red Bulls feiern deutlichen 4:0-Heimsieg gegen Vienna Capitals 

In der Best-of-Seven-Serie steht es nun 3:0 für Salzburg

Salzburg, 28. März 2022 | Der EC Red Bull Salzburg gewann das dritte Playoff-Halbfinalspiel der win2day ICE Hockey League gegen die spusu Vienna Capitals zuhause klar mit 4:0 und stellte damit in der Best-of-Seven-Serie auf 3:0. Sehr zur Freude der über 2.000 Fans in der Salzburger Eisarena zeigten die Red Bulls ein dominantes Spiel und machten bereits in den ersten 40 Minuten mit vier Toren alles klar. Torhüter Atte Tolvanen feierte zudem sein fünftes Saison-Shutout. Das vierte Halbfinalspiel steigt schon am kommenden Mittwoch wieder in Wien.

Beim dritten Halbfinalspiel gegen die Vienna Capitals mussten die Red Bulls ohne die Rekonvaleszenten Ty Loney, Florian Baltram, Aljaž Predan sowie Lucas Thaler (Saisonende nach Syndesmosebandriss) auskommen. Dafür wurde u.a. der 17-jährige Salzburger Luca Auer aufgeboten, der heute erstmals im Playoff eingesetzt wurde. Die Red Bulls dominierten das dritte Spiel der Serie über weite Strecken und ließen die Gäste vor dem eigenen Tor kaum zur Entfaltung kommen. Mike Dalhuisen traf aus dem Bullykreis früh zur Führung (4.), Wiens Torhüter David Kickert wirkte etwas überrascht. Danach hielt er seine Mannschaft lange im Spiel gegen drückendende Salzburger, die im zweiten Durchgang dann aber verdient auf 4:0 davonzogen. Thomas Raffl nach Alleingang (31.) – der Routinier machte heute seinen 600. ICE-Scorerpunkt –, Peter Hochkofler direkt nach einem Bully (35.) und Ali Wukovits (40.) im Powerplay auf Querpass von Thomas Raffl in der ICE Hockey League stellten klare Verhältnisse her. Das Spiel blieb auch im Schlussdrittel rassig, in dem die Capitals die Partie wieder öffneten und sich mit den Salzburgern nun einen sehenswerten Schlagabtausch lieferten. Gegen Ende hin dominierten aber wieder die Salzburger, hatten dabei noch einige hochkarätige Chancen und feierten schließlich einen deutlichen Heimsieg. Damit steht es in der Serie 3:0 für die Red Bulls, die in zwei Tagen in Wien die erste Chance auf den Finaleinzug haben.

win2day ICE Hockey League | Playoff-Halbfinale | Spiel 3 EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)  
Tore:
1:0 | 03:53 | Mike Dalhuisen
2:0 | 30:50 | Thomas Raffl
3:0 | 34:53 | Peter Hochkofler
4:0 | 39:09 | Ali Wukovits | PP  
Zuschauer: 2.066
Playoff Halbfinale | Red Bulls vs. spusu Vienna Capitals | Spiele & Ergebnisse  
1 | Do, 24.03.22 | EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals | 4:1 (3:1, 0:0, 1:0)
2 | Sa, 26.03.22 | spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg | 2:3 (0:0, 2:0, 0:2) OT
3 | Mo, 28.03.22 | EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals | 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)
4 | Mi, 30.03.22 | spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg | 19:15 Uhr
5* | Fr, 01.04.22 | EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals | 19:15 Uhr
6* | So, 03.04.22 | spusu Vienna Capitals – EC Red Bull Salzburg | 17:30 Uhr
7* | Di, 05.04.22 | EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals | 19:15 Uhr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at