Ramsau/Dachstein: Rettung aus alpiner Notlage

Montagnachmittag, 28. März 2022, musste ein 26-Jähriger von den Einsatzkräften aus einer alpinen Notlage befreit werden. Er blieb bei dem Vorfall unverletzt. 

Gegen 14:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte verständigt, dass sich eine Person im Bereich des „Jungfrauensteigs“ (Wanderweg Nr. 9) in einer alpinen Notlage befände. Es erfolgte eine telefonische Kontaktaufnahme mit der in Not geratenen Person. Der 26-Jährige aus Deutschland gab an, auf einer Wanderung in Richtung des „Hohen Dachsteins“ unterwegs gewesen und vom richtigen Weg abgekommen zu sein. Dabei kam er in steiles, teilweise noch von Schnee bedecktes sowie von Felsen durchsetztes Gelände und kam selbständig nicht mehr weiter. Gegen 16:15 Uhr konnte der Mann unverletzt von der Besatzung des BM.I Hubschraubers „Libelle Steiermark“ gerettet und ins Tal gebracht werden.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at