FF Rottenmann: Zusammenstoß PKW gegen LKW

Um 08:27 Uhr wurden wir heute zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem LKW alarmiert.

Aus unbekannter Ursache geriet ein PKW-Lenker auf der Autobahnbrücke Höhe Shell Tankstelle in Fahrtrichtung Trieben auf die Gegenfahrbahn und prallte dabei beinahe frontal gegen einen entgegenkommenden LKW. Der Fahrer des PKW’s wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Unfallfahrzeug befreit werden.

Da die beiden Unfallfahrzeuge den kompletten Fahrbahnbereich blockierten, mussten das hydraulische Rettungsgerät plus die Ausrüstung für den vorbeugenden Brandschutz allerdings zuerst einmal zur Unfallstelle getragen werden.

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und dem Notarztteam, konnte der schwerverletzte Fahrer des PKW’s nach wenigen Minuten aus dem Unfallwrack gerettet und durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus gebracht werden.

Nach den Aufräumarbeiten wurde die Unfallstelle der Straßenmeisterei übergeben und die Feuerwehr Rottenmann konnte wieder ins Rüsthaus einrücken.

Die B113 war bis zum Abtransport der verunfallten Fahrzeuge und den abschließenden Aufräumarbeiten in diesem Bereich noch komplett gesperrt.

Im Einsatz waren:

  • FF Rottenmann mit RLF-A 2000, TLF-A 4000 und 11 Mann
  • ABI August Gassner
  • Rotes Kreuz
  • Polizei
  • Straßenmeisterei
  • Abschleppunternehmen Maurer

Bericht und Bilder: FF Rottenmann / OBM Wolfgang Leitner

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at