Motorradunfall am Pyhrnpass

2 Stunden nachdem die Mannschaft von der Tragehilfe wieder ins Rüsthaus eingerückt war, wurde die FF Pyhrn am Freitag, 25.3., um 12:26 Uhr neuerlich mittels Sirenenalarm zu einem Einsatz gerufen.Ein Motorradfahrer kam auf der B138 in Fahrtrichtung Liezen aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Motorrad im Straßengraben.

Beim Eintreffen des RLFA Pyhrn wurde dieser bereits vom Notarzt versorgt. Die Aufgabe der Einsatzmannschaft war die Absicherung der Unfallstelle, Unterstützung beim Transport des Patienten über die Böschung zum RTW sowie die Bergung des Motorrades, welches anschließend vom ÖAMTC abtransportiert wurde. Da keine Betriebsmittel ausgeflossen waren konnte der Einsatz der FF Pyhrn gegen 13:30 Uhr beendet werden.

Quelle: https://www.feuerwehr-pyhrn.at/news/motorradunfall-b138-332

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at