Hohentauern: Rennradfahrer niedergestoßen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Hohentauern, Bezirk Murtal. – Eine 81-jährige Pkw-Lenkerin prallte Samstagmittag, 26. März 2022, gegen das Heck eines 48-jährigen Rennrad-Fahrers. Dabei wurde der Mann schwer verletzt.

Gegen 12.00 Uhr fuhr der 48-Jährige aus dem Bezirk Leoben mit einem Rennrad und adäquater Schutzausrüstung (samt Helm) auf der B114 von Trieben kommend in Richtung Hohentauern. Als er am rechten Fahrbahnrand der zweispurigen Bundesstraße bergaufwärts fuhr, näherte sich von hinten am selben Fahrstreifen die 81-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Bezirk Murtal. Sie beabsichtigte den in dieselbe Richtung fahrenden Radfahrer zu überholen. Dabei dürfte sie jedoch übersehen haben, dass sie ebenso von einem nachkommenden Pkw am zweiten Fahrsteifen überholt wird.

In Folge dessen konnte die 81-Jährige nicht rechtzeitig nach links ausweichen. Auch ein Verringern der Geschwindigkeit war der Dame offenbar nicht mehr rechtzeitig möglich, woraufhin sie das Rad des 48-Jährigen von hinten mit ihrem Pkw touchierte. Dabei wurde der 48-Jährige nach rechts auf das Bankett geschleudert. Das Rennrad wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt und etwa 30 Meter weitergeschoben.

Der 48-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Roten Kreuz und einem Notarzt medizinisch erstversorgt. Danach wurde er vom Rettungshubschrauber C14 zur stationären Aufnahme ins LKH Graz geflogen. Am Fahrrad entstand ein Totalschaden. Auch der Pkw wurde erheblich beschädigt. Der Streckenabschnitt war im Bereich der Unfallstelle bis etwa 13.00 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt. Hinweise auf eine Alkoholisierung konnten nicht erhoben werden.

Wirtschaftsgebäude abgebrannt

Kirchbach-Zerlach, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagvormittag, 26. März 2022, geriet ein Wirtschaftsgebäude in Vollbrand. Mehrere Fahrzeuge sowie Arbeitsgeräte und Elektrowerkzeuge brannten nieder. Verletzt wurde niemand.

Gegen 08.50 Uhr startete ein 53-Jähriger aus dem Bezirk Südoststeiermark sein Motorrad. Dieses war im Nebenraum eines Wirtschaftsgebäudes abgestellt gewesen. Auch weitere Motorräder sowie Motorsägen befanden sich in diesem Raum, der lediglich mit Holzbrettern abgedeckt war. In der Folge ließ der Mann den Motor des Zweirades laufen und begab sich in das etwa 50 Meter entfernte Haus. Als der 53-Jährige, eigenen Angaben zufolge, nur wenige Minuten später aus seiner Garage kam, bemerkte er Rauch aus dem Wirtschaftsgebäude qualmen. Sofort versuchte er das Feuer mit einem Feuerlöscher selbst zu löschen. Dies war jedoch nicht mehr möglich.

Gemeinsam mit einem Nachbarn brachte der 53-Jährige schließlich noch ein im Wirtschaftsgebäude untergestelltes Fahrzeug sowie den unter dem Vordach abgestellten Pkw seiner Mutter in Sicherheit. Kurz darauf stand das Gebäude in Vollbrand. 64 Einsatzkräfte der Feuerwehren Kirchbach, Edelstauden, Ziprein und Breitenbuch brachten das Feuer schließlich unter Kontrolle. Das Wirtschaftsgebäude sowie drei darin befindliche Motorräder, mehrere Motorsägen ein Rasentraktor sowie diverses Elektro-Werkzeug fielen dem Feuer zum Opfer. Der Schaden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen. Verletzt wurde niemand.

Gebäudebrand

Mautern, Bezirk Leoben. – Aus bisher ungeklärter Ursache geriet Sonntagfrüh, 27. März 2022, ein landwirtschaftliches Anwesen in Brand. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. 

Der Notruf betreffend des Brandausbruches langte kurz vor 01:00 Uhr bei der Feuerwehr ein. Beim Eintreffen der Polizei stand das Nebengebäude des Anwesens in der Rannach-Klamm bereits in Vollbrand und griff in weiterer Folge auf das Wohnhaus über, wo der Dachstuhl in Brand geriet.

Die Feuerwehr löste Abschnittsbrandalarm aus und rückte mit den Wehren Mautern, Kalwang, Wald am Schoberpaß, Kammern, Seiz, Traboch, Madstein, Trofaiach und Leoben-Donawitz unter Aufbietung von 17 Fahrzeugen und 79 Kräften aus. Das Feuer konnte kurz vor 08:00 Uhr gelöscht werden. Das Landeskriminalamt Steiermark wird die weiteren Erhebungen übernehmen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at