Marmotta Trophy 2022: Die SiegerInnen im SKIMO Alpencup stehen fest

Im Martelltal (Südtirol/ITA) vor der Kulisse des Ortler-Cevedale Massivs mit seinen unzähligen 3000er Gipfeln hat am 19. März 2022 im Zuge der Marmotta Trophy das Finale des SKIMO Alpencups stattgefunden.

Wenngleich die Gegend unter massivem Schneemangel leidet, konnte das Organisationsteam ein perfektes Rennen auf die Beine stellen. Trotz kurzfristiger Änderungen in den letzten Tagen wurde die Originalstrecke nahezu beibehalten, bestehend aus 6 Aufstiegen mit 2 Tragepassagen und 5 Abfahrten mit 1.570 hm auf 18 km (bzw. 1.270 hm / 15 km und 860 hm / 10,5 km auf der mittleren / kurzen Strecke). Das Highlight der Streckenführung im heutigen Alpencup Individual Race war jedoch, dass diese exakt dieselbe als beim gestrigen ISMF Weltcup Individual war. Die TeilnehmerInnen konnten sich also direkt mit den WeltcupathletInnen vergleichen.

Marmotta Trophy: Tagessiege für Italien, drei Klassensiege für Österreich

Bei den Herren Senior gingen die Top3 Plätze und damit auch der Tagessieg durch Federico Nicolini an Italien. Sepp Huber (Berchtesgaden/GER) belegte Rang 4 und konnte sich damit den Gesamtsieg im Alpencup sichern:

„Ich habe mir das Rennen heute gut eingeteilt und bin es eher gemütlich angegangen. Der dritte Platz wäre zwar machbar gewesen, aber für den Sieg im Alpencup hat es gereicht, das freut mich sehr.“

Bei den Damen holte sich die Italienerin Martina Valmassoi einen Start-Ziel Sieg und somit auch den Tagessieg. Die Tirolerin Stephanie Kröll konnte erfolgreich Rang 2 verteidigen:

„Die schwierigen Verhältnisse bergab sind mir sehr zugute gekommen. Da habe ich es ordentlich krachen lassen können und so meinen zweiten Platz durch die letzte Abfahrt regelrecht erfahren.“

Alle weiteren Klassensiege gingen jedoch nach Österreich. In der Cadet Klasse holte sich Silvano Wolf (VLBG) den Sieg. In der Klasse der Junioren gewann Nils Oberauer (Steiermark), der sich damit auch gleichzeitig den Gesamtsieg im Alpencup sichern konnte:

„Die Strecke war heute viel besser als gestern im Weltcup, sowohl die Aufstiege, als auch die Abfahrten. Es war einfach ein richtig gutes Rennen und ich bin total zufrieden mit meinem Lauf.“

Den Sieg in der Masters Klasse konnte sich der Tiroler Thomas Koller holen und gleichzeitig auf Rang 3 in der Alpencup Gesamtwertung seiner Klasse vorrücken:

„Ich hatte heute ein bisschen Glück und war deutlich im Vorteil, weil ich die Strecke gut gekannt habe. Die zwei Konkurrenten vor mir sind falsch abgebogen und so konnte ich mir den Sieg holen.“

Marmotta Trophy: Die Ergebnisse im Überblick

Senior Damen: Martina Valmassoi (ITA), 2. Stephanie Kröll (Tirol), 3. Giorgia Felicetti (ITA)

Senior Herren: Federico Nicolini (ITA), 2. Gabriele Leonardi (ITA), 3. Lukas Mangger (ITA)

Masters Herren: 1. Thomas Koller (Tirol)

Nachwuchsklassen:

Junior: 1. Nils Oberauer (STMK), 2. Hannes Lohfeyer (SBG), 3. Patrick Gross (ITA)

Cadet: 1. Silvano Wolf (VLBG), 2. Elias Peer (STMK), 3. David Jost (GER)

Alpencup-Finale Marmotta Trophy: die SiegerInnen stehen fest

Nach der Erztrophy in Bischofshofen (AUT) von 22. – 23.01.2022 und dem Jennerstier in Berechtesgaden (GER) von 19. – 20.02.2022 war die Marmotta Trophy im Martelltal (ITA) die dritte und finale Veranstaltung im länderübergreifenden SKIMO Alpencup, der Elite-Rennserie im deutschsprachigen Alpenraum. Die CupsiegerInnen 2022 konnten daher im heutigen Rennen gekürt werden:

Senior Herren: 1. Sepp Huber (Berchtesgaden/GER), 2. Georg Steinbacher (GER), 3. Philip Riegler (AUT)

Senior Damen: 1. Teresa Feix (STMK), 2. Jacqueline Brandl (GER), 3. Johanna Hiemer (STMK)

Masters Herren: 1. Michael Tanner (GER), 2. Sepp Jetzbacher (AUT), 3. Thomas Koller (T)

Masters Damen: 1. Kirstin Varnecke (GER)

Junior Herren: 1. Nils Oberauer (STMK), 2. Hannes Lohfeyer (SBG), 3. Julian Tritscher (STMK)

Junior Damen: 1. Anna Michel (GER), 2. Lisa Rettensteiner (STMK), 3. Antonia Niedermaier (GER)

Cadet Herren: 1. Silas Walter (GER), 2. Sebastian Steiner (SBG), 3. Elias Peer (STMK)

Cadet Damen: 1. Luisa Pusch (GER)

Schüler: 1. Tobias Schwaighofer (SBG) / 1. Elisabeth Steiner (SBG)

Alpencup als Elitecup mit Weltcupniveau

Der SKIMO Alpencup findet seit 2001 statt und besteht traditionell aus drei Stationen. Dass sich das Konzept, ein Veranstaltungsformat auf Weltcup-Niveau, erfolgreich durchgesetzt hat, bestätigt die ISMF (International Ski Mountaineering Federation) mit der regelmäßigen Vergabe des Weltcups an ein Alpencup Rennen, welcher nach der Erztrophy und dem Jennerstier heuer bereits zum vierten Mal an die Marmotta Trophy ging.

Weltcup Podestplätze für Österreich bei der Marmotta Trophy

Gestern fand daher im Zuge der Marmotta Trophy auch das ISMF Weltcup Individual Race statt. Die Siege in der Senior Klasse gingen an Davide Magnini (ITA) und Axelle Gachet Mollaret (FRA). Die Österreichischen NationalteamathletInnen konnten sich dennoch stark behaupten: Johanna Hiemer (Steiermark) auf Rang 7, Jakob Herrmann (Salzburg) auf Rang 10. In der Klasse U23 gab es zwei Podestplätze für die Österreicher: Paul Verbnjak (Kärnten) gewann in dieser Nachwuchsklasse vor seinem Teamkollegen Andreas Mayer (Tirol).

Morgen findet für die WeltcupathletInnen im Zuge der Marmotta Trophy zum Abschluss noch das ISMF Sprint Race statt.

Mehr Infos unter www.skimo.at, der Webplattform für alle Themen rund ums Skibergsteigen.

Presseaussendung vom 19.03.2022

Marmotta Trophy 2022: Die SiegerInnen im SKIMO Alpencup stehen fest

Autor: Anna Spielbüchler

Bildnachweis: Bilder: Roland Hold & Nils Lang

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at