Brand in Firmengebäude//gewerbsmäßiger Betrug mit hohem Schaden. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Brandereignis

Graz, Bezirk St. Peter. – Dienstagnacht, 15. März 2022, kam es in einem Firmengebäude zu einem Brand. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gegen 21:00 Uhr dürfte in einem Firmengebäude ein Brand ausgebrochen sein. Ursache dafür dürfte ein eingeschalteter Herd gewesen sein, auf dem sich mehrere Gegenstände wie unter anderem ein Motorradhelm befanden. Dieser dürfte aufgrund der Hitzeentwicklung zu brennen begonnen haben.

Die Berufsfeuerwehr Graz stand mit 23 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt.

Gewerbsmäßiger Betrug

St. Barbara im Mürztal, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Ein 45-Jähriger steht im Verdacht, im Zeitraum von Ende Mai 2015 bis Mitte April 2021 durch mehrere Tathandlungen gewerbsmäßigen Betrug begangen zu haben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Aufgrund umfangreich geführter Ermittlungen von Kriminalbeamten des Landeskriminalamtes Steiermark – Außenstelle Niklasdorf konnte ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ausgeforscht werden. Er steht nun im Verdacht, im Zeitraum von Ende Mai 2015 und Mitte April 2021 gewerbsmäßigen Betrug begangen zu haben.

Der Mann dürfte sich in zumindest 30 Fällen durch falsifizierte Schadensmeldungen nach angeblichen Gepäcksverlusten oder Gepäcksbeschädigungen bei Flugreisen und unter Angabe gefälschter persönlicher Daten ein fortlaufendes „Einkommen“ generiert haben. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro.

Der 45-Jährige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Leoben eingeliefert. Er zeigte sich großteils geständig.

15-Jähriger mit E-Bike gestürzt

Graz, Bezirk Andritz. – Dienstagabend, 15. März 2022, kam ein 15-Jähriger mit einem E-Bike zu Sturz und verletzte sich dabei schwer.

Gegen 19:00 Uhr befuhr der 15-jährige Grazer mit einem E-Bike den nördlich gelegenen Geh- und Radweg in Richtung stadteinwärts. Dabei überholte er links eine 64-jährige Mountainbikerin. Als er den Überholvorgang abgeschlossen hatte, dürfte er rechts vom Geh- und Radweg abgekommen und in weiterer Folge zu Sturz gekommen sein.

Der 15-Jährige erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde ins LKH Graz gebracht. Sein Mitfahrer, ein 13-jähriger Grazer, blieb unverletzt. Am E-Bike entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall

Deutschfeistritz, Bezirk Graz-Umgebung. – Dienstagnachmittag, 15. März 2022, ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einer alkoholisierten Pkw-Lenkerin und einem Radfahrer. Die beiden Personen wurden dabei leicht verletzt. 

Gegen 15:00 Uhr lenkte die 47-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung ihren Pkw auf der Stübingtalstraße in Richtung Kleinstübing. In einer Rechtskurve dürfte die Frau mit dem Fahrzeug links von der Straße abgekommen sein und dabei den entgegenkommenden Radfahrer mit dem Außenspiegel touchiert haben.

Bei dem Vorfall wurde sowohl die Pkw-Lenkerin als auch der 37-jährige Radfahrer aus dem Bezirk Graz-Umgebung leicht verletzt. Sie wurden vom Roten Kreuz ins LKH Graz gebracht. Bei der 47-Jährigen verlief ein durchgeführter Alkomattest positiv. Ihr wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.

Am Pkw entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Kleinstübing stand mit sieben Kräften und zwei Fahrzeugen im Einsatz.

Brand bei Abbrucharbeiten

Graz, Bezirk Jakomini. – Mittwochmittag, 16. März 2022, geriet bei Abbrucharbeiten einer ehemaligen Bäckerei am Boden befindliches Mehl in Brand. Es wurden keine Personen verletzt.

Ein 59-jähriger Arbeiter war am 16. März 2022 gegen 11.30 Uhr auf dem Dach einer ehemaligen Bäckerei mit Abbrucharbeiten beschäftigt. Es wurde mit einem Schneidbrenner der Deckel eines Silos entfernt. Der dadurch entstandene Funkenflug entzündete das am Boden des Silos befindliche Mehl.

Es entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, Personen wurden nicht verletzt.

Die Berufsfeuerwehr Graz war mit 23 Einsatzkräften mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Rückfragehinweise: LPD Steiermark, Büro Öffentlichkeitsarbeit, 059133/60-1133

Arbeitsunfall

Wundschuh, Bezirk Graz-Umgebung. – Mittwochnachmittag, 16. März 2022, wurde ein 40-jähriger Arbeiter bei der Kollision eines Hubwagens mit einer Hebebühne verletzt.

Der 40-jährige Ungar fuhr gegen 14.40 Uhr in einer Lagerhalle mit einem Hubwagen rückwärts, und kollidierte dabei mit einer hochgefahrenen Hebebühne.

Er erlitt dabei im Wadenbereich beider Beine Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.

Rückfragehinweise: LPD Steiermark, Büro Öffentlichkeitsarbeit, 059133/60-1133

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at