Wehr-/Wahlversammlung der FF-Ardning: 3.594 ehrenamtliche Stunden für die Bevölkerung im Einsatz

Am 12.03.2022 fand die Wehrversammlung der FF-Ardning beim Gasthof Dorfwirt statt. Kommandant HBI Rene Lesch konnte neben 22 anwesenden Kameraden/-innen Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Benjamin Schachner, Abschnittskommandant ABI Roland Rohrer, Bürgermeister Reinhard Metschitzer sowie die Ehrendienstgrade EABI Anton Peter Mayer, EOBI Joachim Schnittler und das Ehrenmitglied KR Erwin Haider begrüßen

Nach einer Gedenkminute für verstorbene Mitglieder der FF-Ardning wurde mit der Verlesung des Protokolls der Wehrversammlung vom 18. September 2021 fortgesetzt.

HBI Rene Lesch präsentierte den Tätigkeitsbericht 2021, welcher – abermals geprägt von Covid19 –  wie gehabt den Zeitraum von 01.01.2021 bis 31.12.2021 umfasste. Mit 384 Tätigkeiten, 1275 eingesetzten Mitgliedern und 3594 geleisteten Stunden war das Einsatzjahr 2021 abermals arbeitsintensiv. HBI Rene Lesch bedankte sich bei allen Kameradinnen und Kameraden für ihren Einsatz und ihr Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr Ardning. Dank der Disziplin der Kameraden konnte auch in Zeiten von Corona die Einsatzbereitschaft stets gewahrt bleiben. 

Als nächster Tagesordnungspunkt folgten die Berichte der Funktionäre. Die einzelnen Beauftragten konnten sich den Worten von HBI Rene Lesch anschließen und berichteten über die Tätigkeiten im Jahr 2021.

Nach dem Kassabericht von LM d.V. Günter Platzer und der Genehmigung des Voranschlages 2022, konnte HBI Rene Lesch zu einem weiteren, sehr erfreulichen Tagesordnungspunkt, schreiten.

EHRUNGEN / AUSZEICHNUNGEN:

Verdienstzeichen 3. Stufe des LFV:
LM Christian Hahn

Ehrenzeichen für vieljährige Tätigkeit (40 Jahre):
OBM d. V. Johann Habacher und ELM Richard Sallfellner

Ehrenzeichen für vieljährige Tätigkeit (60 Jahre):
EHLM Ernst Seebacher

Funkleistungsabzeichen in Bronze:
JFM Andre Stuhlpfarrer und OFM Harald Torggler

Truppführer:
JFM Andre Stuhlpfarrer

HBI Rene Lesch dankte abschließend allen Kameraden/-innen nochmals für ihr Engagement in der Feuerwehr, gratulierte allen ausgezeichneten  Kameraden und ersuchte gleichzeitig um weitere gute Zusammenarbeit in der Feuerwehr Ardning zum Wohle der Bevölkerung von Ardning und Umgebung.

Anschließend schloss Kommandant HBI Rene Lesch die Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ardning mit einem kräftigen „Gut Heil“.

Wahlversammlung

Im Anschluss an die ordentliche Wehrversammlung wurde die periodische Wahlversammlung zur Wahl des Feuerwehrkommandanten sowie des Feuerwehrkommandanten – Stellvertreter abgehalten.

Unter dem Vorsitz von BR Benjamin Schachner wurde im Anschluss die Wahlversammlung der FF-Ardning durchgeführt. Das gegenwärtige Kommando HBI Rene Lesch sowie OBI Walter Flicker stellte sich abermals der Wahl.  

In einem geheimen Wahlgang wurde beiden mit überwältigender Mehrheit das Vertrauen von den Kameraden/-innen ausgesprochen.

Der neue „alte“ Kommandant HBI Rene Lesch bedankte sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und stellte anschließend kurz seine Ziele und Vorhaben für die nächsten Jahre vor. “Der FF Ardning steht anspruchsvolle Zeiten bevor, vor allem hinsichtlich Erhalt der Einsatzbereitschaft in Zeiten von Covid19″. Dem schloss sich OBI Walter Flicker an: „Wichtig ist auch, dass in diesen schwierigen Zeiten Kameradschaft und Zusammenhalt nicht verloren gehen!“

Es folgten noch die Grußworte der Ehrengäste, welche neben dem hohen Ausbildungsstand, die herausfordernden Aufgaben als Stützpunktfeuerwehr, aber vor allem auch die Kameradschaft der FF-Ardning lobend erwähnten. Unisono zeigten sich alle Ehrengäste stolz auf die Leistungen welche von der FF-Ardning auf Feuerwehr-,  Abschnitts- und Bereichsebene geleistet werden. Weiters gratulierten die Ehrengäste dem Kommandant und dem Kommandant – Stellvertreter zu ihrer Wahl und wünschten dem Führungsduo alles Gute für die bevorstehenden Aufgaben.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at