Ennstal: 6 Feuerwehren bekämpfen Industriebrand in Aich

Bericht LPD Steiermark: Brand

Haus, Bezirk Liezen. – Donnerstagnachmittag, 10. März 2022, gerieten zwei Container für Elektrogeräte in einer Halle des Abfallwirtschaftsverbandes in Brand.

Vermutlich aufgrund eines Akkus, der in einem abgegebenen Elektrogerät verblieben war, gerieten die beiden Container gegen 14.30 Uhr in Brand. Die im Einsatz befindlichen Freiwilligen Feuerwehren konnten den Brand gegen 16.30 Uhr löschen. Es entstand erheblicher Sachschaden, Personen wurden nicht verletzt.

Bericht Feuerwehren:

Heute Nachmittag um 14:50 Uhr alarmierte die Bezirksfeuerwehrzentrale die Feuerwehren Aich, Assach, Haus im Ennstal zu einem Industriebrand. In der Abfallverwertungsanlage Aich steht in einer Halle der Inhalt zweier Elektroschrott-Großbehälter in Vollbrand. Durch die starke Rauchentwicklung ist eine Brandbekämpfung nur unter schwerem Atemschutz möglich, parallel dazu versuchen die Einsatzkräfte, umliegende Behälter aus der Gefahrenzone zu schaffen. Aus Sicherheitsgründen wurde für die Brandbekämpfung die Abschaltung der über dem Brandobjekt verlaufenden Hochspannungsleitung veranlasst. Um 15:15 Uhr forderte Einsatzleiter Josef Dorrer noch die Feuerwehren Ruperting und Weißenbach bei Haus zur Unterstützung an. Zur Zeit stehen 55 Mann von Feuerwehr sowie Rotem Kreuz und Polizei im Einsatz, die Einsatzleitung unter HBI Josef Dorrer wird von Bereichsfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Brandrat Benjamin Schachner unterstützt. Der Brand ist unter Kontrolle, durch das rasche Eingreifen konnte ein Übergreifen auf Gebäudeteile und weitere Betriebsanlagen erfolgreich verhindert werden. Zur Feststellung etwaiger Umweltschäden wurde seitens Einsatzleitung die Bezirkshauptmannschaft verständigt. 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at