AK warnt vor falscher Umfrage

Mit AK-Dienstausweis von Haus zu Haus


Die Arbeiterkammer warnt, dass derzeit angebliche AK- Mitarbeiter mit einer Umfrage von Tür zu Tür ziehen und die Bewohner aushorchen.

Zuletzt wurde gemeldet, dass zwei Männer in der Oststeiermark unterwegs sind, sich mit einem AK-Ausweis vorstellen und nach der Berufstätigkeit der Bewohner fragen. Die Arbeiterkammer stellt klar, dass sie keine Umfrage beauftragt hat, es sich also um keine AK-Beschäftigten oder von ihr beauftragte Interviewpersonen handelt. Betroffene sollen keinesfalls persönliche Daten preisgeben und werden gebeten, Vorfälle der Arbeiterkammer oder der Polizei zu melden.

Alle Infos unter www.akstmk.at

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at