FF Stainach: Kurioser Verkehrsunfall im Ortsteil Stein

Am Donnerstag, dem 03.03.2022 wurden die FF Stainach und FF Unterburg in den späten Abendstunden zu einem kuriosen Verkehrsunfall alarmiert. Um 20:55 Uhr heulten schließlich – nach der Alarmierung durch Florian Steiermark – in Stainach und Unterburg die Sirenen.

Im Ortsteil Stein, im Bereich der Unterführung, übersah eine PKW-Lenkerin eine Rechtskurve und stürzte darauffolgend die Unterführung hinunter. An dem PKW entstand ein Totalschaden. Die Insassin des PKWs vom Roten Kreuz erstversorgt und im Anschluss mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Krankenhaus verbracht. Die Mannschaft des RLFA Stainach stellte inzwischen den Brandschutz sicher und öffnete mittels hydraulischem Akku-Kombigerät die Motorhaube, um die Stromversorgung an der Batterie zu unterbrechen.

Die FF Unterburg wurde nicht mehr benötigt und konnte wieder abrücken. Im Anschluss folgten umfangreiche Aufräumungs- und Ölbindearbeiten und das Unfallfahrzeug wurde vom Abschleppunternehmen Hornbacher abtransportiert. Weiters wurden die vom PKW durchbrochenen Zäune provisorisch abgesichert. Nach rund eineinhalb Stunden Einsatz konnte die Feuerwehr Stainach wieder ins Rüsthaus einrücken.

Im Einsatz standen:

FF Stainach mit RLFA 1000-200 und LKWA

FF Unterburg mit RLFA 1000, MZF und MTFA

Rotes Kreuz mit 1 RTW

Polizei mit 2 Fahrzeugen

Abschleppunternehmen Hornbacher mit 1 LKW

Einsatzleiter: OBI Silvestro ESPOSITO

BERICHT:
OFM Niklas SCHWARZ

©FF Stainach

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at