Zahlreiche Diebstähle: Täter festgenommen. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Innere Stadt. – Ein 45-Jähriger steht im Verdacht, im Zeitraum vom 2. bis zum 5. März 2022 zahlreiche Diebstähle begangen zu haben. Der Mann wurde festgenommen.

Samstagnachmittag, 5. März 2022, hielt ein Ladendetektiv einen 45-jährigen Tschechen an, nachdem dieser im Verdacht stand, in einem Kaufhaus seit mehreren Tagen Diebstähle begangen zu haben. 

Polizisten stellten bei einer Nachschau im Hotelzimmer des Verdächtigen Diebesgut (31 Parfums, Pflegeprodukte, Laptop, Handy, IPad, Spiegelreflexkamera) von mehreren Laden- sowie Einschleichdiebstählen sicher. 

Durch polizeiliche Ermittlungen konnten dem 45-Jährigen weitere Diebstähle zugeordnet werden. Der Mann zeigte sich umfassend geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert.

Transportunternehmer nötigte Mitarbeiter zu illegalen Fahrten

A2, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Freitagnachmittag, 4. März 2022, stoppten Autobahnpolizisten einen slowenischen Transportunternehmer, nach dem seit Monaten gefahndet worden war.  Der Mann steht im Verdacht, zwei Mitarbeiter gedroht und zu illegalen Fahrten angestiftet zu haben.

Am 17. November 2021 zeigte ein 54-jähriger Transportunternehmer telefonisch bei der Autobahnpolizei Hartberg an, dass sein ehemaliger Mitarbeiter mit einem Lkw seiner Firma unberechtigt auf der A2 von Wien nach Graz unterwegs sei. 

Der Unternehmer habe den 26-Jährigen am Vortag bereits gekündigt.

Der 26-Jährige aus Bosnien-Herzegowina konnte nach einer Fahndung noch am selben Tag angehalten und zu den Vorwürfen befragt werden. Dabei gab der Mann an, dass er seit August 2021 von seinem Firmenchef wiederholt zu gesetzlichen Übertretungen angestiftet bzw. genötigt worden war.  Unter anderem habe der 54-Jährige Fahrten ohne Verwendung der Fahrerkarte im digitalen Kontrollgerät sowie das unberechtigte Abfahren von der Autobahn, zur Umgehung der Mautgebühr, gefordert. Widrigenfalls müsse er mit einer drastischen Gehaltsreduzierung rechnen. Seine Angaben konnte der 26-Jährige mit Sprach- und Textnachrichten seines Chefs nachweisen sowie dessen vorgegebene Fahrtrouten belegen.

Nachdem er sich geweigert hatte, weitere gesetzeswidrige Fahrten durchzuführen und den Lkw ohne Beladung nach Slowenien fahren wollte, sei es zur mündlichen Kündigung gekommen.

Ein weiterer Lkw-Lenker des Transportunternehmers konnte im Zuge der polizeilichen Ermittlungen am 18. November 2021 angehalten und kontrolliert werden. Der 60-Jährige aus Bosnien-Herzegowina gab dabei an, vom 54-jährigen Firmenchef in gleicher Weise zu gesetzlichen Übertretungen angestiftet bzw. genötigt worden zu sein. Ihm wurde bei Zuwiderhandeln ebenso mit drastischen Gehaltskürzungen gedroht; wie sein Arbeitskollege konnte auch er seine Aussagen belegen. 

Der 54-jährige war nach seiner Anzeige nicht mehr erreichbar und entzog sich sämtlichen Aufforderungen zur polizeilichen Einvernahme.

Freitagnachmittag, 4. März 2022 gegen 16.15 Uhr, bemerkten Polizisten der Autobahnpolizei Hartberg den 54-jährigen Transportunternehmer, als dieser mit seinem Lkw auf der A2 in Fahrtrichtung Süden unterwegs war, und hielten ihn im Bereich Laßnitzhöhe an.

Der Slowene, nach dem bereits gefahndet worden war, zeigte sich zu den Vorwürfen nicht geständig. Er wird wegen verwaltungs- und strafrechtlicher Übertretungen der Bezirkshauptmannschaft Graz-Umgebung bzw. der Staatsanwaltschaft Graz angezeigt. 

Steigende Transportkosten sowie eine finanzielle Dysbalance seines Unternehmens dürften ihn zu seinen Handlungen veranlasst haben.

Die beiden Mitarbeiter wurden wegen Verwaltungsübertretungen angezeigt. 

Alpinunfall

Neuberg an der Mürz, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Eine 51-Jährige kam Sonntagnachmittag, 6. März 2022, im alpinen Gelände zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Sie wurde ins Krankenhaus geflogen. 

Sonntagvormittag starteten mehrere Teilnehmer eines alpinen Vereins von Neuwald aus eine

geführte Tour auf den Gipfel des Hohen Waxenegg in den Mürzsteger Alpen. Nach dem Erreichen des Gipfels fuhr die Gruppe nordseitig im freien Schitourengelände talwärts. Dabei kam eine 51-Jährige aus dem Bezirk Weiz aus eigenem Verschulden zu Sturz und verletzte sich am linken Knie. Die Frau wurde vom Notarzthubschrauber C3 mittels Seilbergung gerettet, medizinisch erstversorgt und anschließend in das Krankenhaus Wr. Neustadt geflogen.

Die 51-Jährige war den Bedingungen entsprechend ausgerüstet.

Verkehrsunfall mit Personenschaden: Zeugenaufruf

Neumarkt in Steiermark, Bezirk Murau. – Sonntagnachmittag, 6. März 2022, bremste eine 53-Jährige ihren Pkw stark ab, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Dabei wurde sie unbestimmten Grades verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen. 

Kurz nach 16 Uhr kam es im Ortsgebiet von Dürnstein zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich eine Person verletzt hatte. Zu dieser Zeit fuhr eine 53-jährige Pkw-Lenkerin auf der B317 von Neumarkt kommend in Richtung Dürnstein. Auf Höhe der Unfallstelle musste die Frau mit ihrem Fahrzeug eine Vollbremsung durchführen, um eine Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Pkw, der eine Kolonne überholte, zu verhindern. Dabei prallte ein nachkommender Pkw, gelenkt von einem 77-Jährigen, in den Pkw der 53-Jährigen.

Die Frau erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und wurde in das Krankenhaus Friesach gebracht. Der 77-Jährige blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Der bislang unbekannte Lenker des entgegenkommenden (überholenden) Fahrzeuges setzte seine Fahrt in Richtung Neumarkt fort.

Laut mehrerer Zeugenaussagen dürfte es sich beim überholenden Fahrzeug um einen schwarzen Pkw der Marke Volkswagen gehandelt haben.

Bei Holzarbeiten verletzt

Die Polizeiinspektion Neumarkt in Steiermark ersucht nun um sachdienliche Hinweise unter 059133/6361-100

Vorau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Bei Holzarbeiten erlitt ein 66-Jähriger Montagmittag, 7. März 2022, Verletzungen am Kopf. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 11.30 Uhr war der 66-jährige Landwirt aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld mit Holzarbeiten im Waldstück des eigenen landwirtschaftlichen Anwesens beschäftigt. Als sein Sohn einen abgestorbenen Baum umgeschnitten hatte und der 66-Jährige diesen mit einer Seilwinde aufzog, riss plötzlich ein Ast des Baumes ab. Dieser traf den Oststeirer in der Folge am Kopf, wobei der 66-Jährige eine stark blutende Wunde erlitt. Der 66-Jährige hatte keinen Schutzhelm getragen. Der Mann wurde, nach medizinischer Erstversorgung durch ein Notarzt-Team aus Vorau, vom Roten Kreuz ins Marienkrankenhaus Vorau eingeliefert. Der genaue Verletzungsgrad ist aktuell noch nicht bekannt.

Rückfragehinweis: LPD Steiermark, Büro Öffentlichkeitsarbeit, 059133/60-1133

Heu-Erntegerät gestohlen

Neumarkt in der Steiermark, Bezirk Murau. – Bislang unbekannte Täter stahlen in der Nacht auf Montag, 7. März 2022, ein Heu-Erntegerät. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Vermutlich zwischen 17.00 und 07.00 Uhr stahlen Unbekannte aus einem abgelegenen und frei zugänglichen Geräteschuppen einen Einkreiselschwader. Der Geräteschuppen befindet sich neben einem Verbindungsweg von Perchau nach Greith, Ortsteil Perchau am Sattel.

Der 54-jährige Besitzer der landwirtschaftlichen Maschine traf am Vortag ein verdächtiges Fahrzeug mit zwei Personen am späteren Tatort an. Er sprach die Personen an und fragte was sie hier tun würden. Daraufhin gaben diese an, alte Autos kaufen zu wollen. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen weißen Abschleppwagen mit ungarischem Kennzeichen. Vermutlich handelte es sich um ein Fahrzeug der Marke Peugeot oder Renault, wobei die Pritsche (Ladefläche) auffallend lang (zirka 7 Meter) war. Einer der Männer war etwa 55 bis 60 Jahre alt und sprach Deutsch mit Akzent. Der zweite Mann dürfte um die 30 Jahre alt gewesen sein.

Die Polizeiinspektion Neumarkt in der Steiermark bittet um Hinweise eventueller Zeugen der Tat bzw. Wahrnehmungen des verdächtigen Fahrzeuges. Hinweise werden unter der Telefonnummer 059 133/ 6361-100 entgegengenommen.

Rückfragehinweis: LPD Steiermark, Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Interner Betrieb – 059133/60-1133

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at