Versuchte Vergewaltigung//Tödlicher Forstunfall. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Graz, Bezirk Lend. – Eine 89-jährige Grazerin wurde Samstagfrüh, 5. März 2022, Opfer eines Sexualdeliktes. Ein unbekannter Täter onanierte vor der Frau und versuchte ihr intim näher zu kommen. Der rüstigen Frau gelang die Flucht.

Der Vorfall ereignete sich gegen 05.45 Uhr in der Wagner-Biro-Straße 78/Kreuzungsbereich Dreierschützengasse. Dort war die Grazerin zu Fuß unterwegs als sie auf den Täter traf. Beim Versuch der Frau intim näher zu kommen, machte diese lautstark auf sich aufmerksam und flüchtete. Der Unbekannte folgte seinem Opfer. Er gab jedoch (offensichtlich aufgrund der Hilfeschreie) kurz vor der Dreierschützengasse auf. In diesem Bereich traf die 89-Jährige auf einen Zeitungszusteller. Dieser kam zu diesem Zeitpunkt aus einem Hauseingang in der Dreierschützengasse und könnte Hinweise zum Täter liefern.

Zeugenaufruf

  • Der Zeitungszusteller möge sich bei der Polizei melden!
  • Wer hat die Tat beobachtet und kann nützliche Hinweise liefern?

Sämtliche Zeugenhinweise werden vom Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz unter der Telefonnummer +59-133-65-3333 oder jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Täterbeschreibung:

Mann, vermutlich Ausländer, ca. 18 Jahre alt, 160 – 162 cm groß, schlanke Statur, weißer Hauttyp, auffallend rundes Gesicht, dunkle Haare, dunkle Augen, Geruch nach alkoholischen Getränken, sprach schlecht Deutsch. Bekleidet mit dunkler Oberbekleidung (Keine Jacke) und einer dunklen Hose.

Tödlicher Forstunfall

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Samstagnachmittag, 5. März 2022, ereignete sich ein tödlicher Forstunfall. Ein 71-Jähriger erlag an Ort und Stelle seinen schweren Verletzungen. Die Angehörigen werden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Der Mann aus dem Bezirk Südoststeiermark war gemeinsam mit seinem in Graz lebenden Sohn (38) in einem Waldstück im Ortsteil Gniebing mit Waldarbeiten beschäftigt. Gegen 16.00 Uhr blieb ein gefällter Baum bei umliegenden Bäumen hängen. Beim Versuch diesen mit einer Seilwinde wegzuziehen, wurde ein weiterer Baum unabsichtlich umgerissen. Dieser traf den 71-Jährigen am Kopf. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Einsatzkräfte der Feuerwehr (Gniebing und Feldbach) führten die Bergung des Leichnams durch.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at