Grundlsee/Zlaim: Das war „Hoheiten im Schnee“

20 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer (13 kamen aus Deutschland) haben sich auf Einladung des Tourismusverbandes Ausseerland Salzkammergut und des Narzissenfestvereines heute, Samstag, 5. März, zu einem geselligen Beisammensein mit Wettbewerben im kleinen, feinen Skigebiet der Zlaom getroffen und einen angenehmen Tag miteinander verbracht.

Um 11 Uhr gab es ein Ski- und Rodelrennen, nachmittags einen Juxbewerb auf Schlittschuhen: Die TeilnehmerInnen mussten eine Puppe dirndlgerecht (in richtiger Reihenfolge versteht sich) ankleiden. Abends folgte die SiegerInnenehrung und ein gemütlicher Ausklang im Zloamwirt. Insgesamt war es die 5. derartige Veranstaltung.

Die seit heute gültigen Pandemie – Öffnungsschritte erleichterten die Durchführung der Veranstaltung, Pamela Binder und Rudolf Grill konnten mit dieser Veranstaltung gewissermaßen den Startschuss zum 62. Narzissenfest von 26. bis 29. Mai geben.

Neuanfang in Altaussee


Stadt- und Bootskorso feiern an einem Austragungsort in Altaussee Premiere. Am Festsonntag werden die kunstvollen Narzissenfiguren auf den Straßen und vor den Gasthöfen im Ortszentrum aufgestellt. Am frühen Vormittag beginnt das Festprogramm mit Magiern vom Magischen Ring AustriaMusik und Kulinarik. Eine Jury besichtigt und beurteilt die Figuren. Es wird künftig eine Gesamtwertung geben, die gesonderte Auszeichnung der Figuren am See entfällt. Gegen Mittag werden die Figuren auf den See verladen und ziehen vom Kahlseneck aus vorbei am Seehotel, dem Madlmaier und der Seevilla eine kleine Schleife zurück zum Gemeindepark. Die Bekanntgabe der Bewertungsergebnisse an das Publikum erfolgt danach von einer zentralen Position aus. Nach dem Bootskorso können Gäste den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Hier der Bilderbogen

Ein erheblicher Teil des HelferInnenteams: Bgm Franz Steinegger, Gabi Grill, Julia Hampel, Pamela Binder, Rudolf Grill, Eva Eder. Man sorgte für einen perfekten Ablauf
Verena Wenger, Schrobenhausen, Bayerische Kartoffelkönigin, gewann den Rodelbewerb
Die Teinehmerinnen des Rodelbewerbes
Der einzig männliche Teilnehmer: Mario Scheibelreiter wurde beim Skifahren Dritter und ist Elsbeer Prinz im Mostviertel. Die Elsbeere ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Mehlbeeren in der Subtribus Kernobstgewächse innerhalb der Familie der Rosengewächse.
Stefanie Ziegler, Zweite des Skibewerbes, Karlshulder Rosenkönigin. Karlshuld ist eine Gemeinde im oberbayerischen Landkreis Neuburg – Schrobenhausen 
Bianca Rösch, Gewinnerin des Skibewerbes ist Bayerische Goaßmoaß Königin. Eine Goaß ist ein besonders in Bayern und Württemberg verbreitetes Biermischgetränk. Meist wird sie als Maß getrunken, wobei auch Goaßnhalbe oder Goaßn-Seidla angeboten werden. Sie besteht je zur Hälfte aus Cola und dunklem Bier sowie circa 4 cl Kirschlikör oder Cognac.
Die amtierenden Narzissenhoheiten
Martina Reischauer überwachte den Juxbewerb
Eine perfekte Veranstaltung mit sehr zufriedenen TeilnehmerInnen

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at