LEADER Region Ennstal-Ausseerland plant für die Zukunft

„Gerade in schwierigen Zeiten ist es wichtig, den Glauben an eine gute Zukunft nicht zu verlieren und auch konkret dafür zu arbeiten,“ meint Bgm. Herbert Gugganig als Obmann der LEADER-Region Ennstal-Ausseerland. Der Vorstand stellt gerade die Weichen für die Bewerbung für die Förderperiode 2023-2027, damit auch in den nächsten Jahren Förderungen für innovative Projekte „Aus der Region – für die Region“ möglich sind. Die wichtigsten Themen für die beteiligten 17 Gemeinden wurden abgesteckt, parallel dazu kann die Bevölkerung noch bis Ende März auf der Website www.ennstal-ausseerland.at/idee ihre Vorschläge einbringen.

Foto ©Martin Huber

Vorstand und Mitarbeiterinnen der LEADER Region Ennstal-Ausserland

1. Reihe v.l.: Barbara Schiefer (Geschäftsführerin), Fritz Zefferer (Obmann-Stv.), Herbert Gugganig (Obmann), Franz Frosch (Obmann-Stv.) Brigitte Schierhuber

2. Reihe v.l. Natalie Prüggler, Isabella Schagerl, Eva Stiermayr, Kerstin Dohr, Franz Bergler, Mathias Schattleitner, Veronika Grünschachner-Berger, Pamela Binder, Anton Hausleitner, Viktoria Brandner, Elisabeth Giselbrecht, Erwin Petz, Caroline Rodlauer.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at