Jugend am Werk als familienfreundlichster Betrieb der Steiermark ausgezeichnet

Das Land Steiermark zeichnete Jugend am Werk als familienfreundlichstes Unternehmen in der Kategorie Non-Profit-Organisationen aus. Damit ist der Sozialdienstleister gleichzeitig für den Staatspreis „Familie & Beruf“ nominiert.

Der „Landespreis für familienfreundlichste Betriebe der Steiermark“ würdigt jene Unternehmen, die Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf engagiert umsetzen. Und ein Bewusstsein dafür schaffen, dass neben Fortschritt und Technologisierung noch immer der Mensch der wichtigste Grundstein eines Betriebes ist. In diesem Jahr überzeugte Jugend am Werk Steiermark mit gelebter familienorientierter Unternehmenskultur und erreichte in der Kategorie Non-Profit-Unternehmen den 1. Platz. Automatisch erfolgt dadurch auch eine Nominierung für den Staatspreis „Familie & Beruf“, bei dem österreichweit Unternehmen für ihre herausragenden Leistungen im Bereich familienbewusster Personalpolitik ausgezeichnet werden.

„Chancengleichheit und Familienfreundlichkeit sind in unserem Handeln verankert. Die Auszeichnung mit dem Landespreis bestätigt, dass wir den richtigen Weg gehen“, freut sich Anna Rieder, Aufsichtsratsvorsitzende der Jugend am Werk Steiermark GmbH. „Unser Ziel ist es, dabei zu unterstützen, Beruf und Familie in Einklang zu bringen. Durch flexible Rahmenbedingungen und individuelle Angebote, welche die Bedürfnisse und Möglichkeiten unserer Mitarbeitenden bestmöglich berücksichtigen, zeigen wir uns als familienfreundlicher Betrieb. Das hat großen Einfluss auf die Motivation und die Zufriedenheit.“

Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl überreichte die Trophäe und gratulierte: „Im Wettbewerb um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird es immer wichtiger, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nimmt dabei einen hohen Stellenwert ein. Ich freue mich, dass diese Betriebe mit so vielseitigen Maßnahmen für ein familienfreundliches Umfeld sorgen und hier auch als Vorbild für andere fungieren.“

Eine Jury beurteilte Unternehmen in verschiedenen Kategorien. Zu den Bewertungsfaktoren für familienfreundliche Maßnahmen zählten unter anderem die Flexibilität von Arbeitszeit und -ort sowie das betriebliche Angebot im Bereich Weiterbildung und Kinderbetreuung. Die Jury hebt in ihrer Begründung hervor, dass durch flexible Rahmenbedingungen familienfreundliches Arbeiten bei Jugend am Werk Steiermark auf allen Ebenen gelebt wird. Dazu zählen Maßnahmen wie die absolute Gleichstellung von Männern und Frauen, umfangreiche interne Weiterbildungsmöglichkeiten mit dem Programm „inbildung“ auch für karenzierte Mitarbeitende, Anpassung der Arbeitszeiten während Ferienzeiten oder vergünstigte Kinderbetreuung im Sommer. Papamonat, unbezahlte Arbeitsauszeit sowie individuelle Lösungen aufgrund der jeweiligen Wünsche und Bedürfnisse runden das breite Angebot ab.

Über Jugend am Werk

Die Jugend am Werk Steiermark GmbH zählt zu den führenden Anbietern sozialer Dienstleistungen in der Steiermark. Ziel, der in der gesamten Steiermark verteilten Standorte, ist es, die Lebenswelten der Menschen in ihrer direkten Umgebung zu verbessern und sie mit entsprechenden Angeboten und Leistungen vor allem in schwierigen Lebensphasen zu unterstützen. Das Portfolio ist so vielfältig wie die Herausforderungen, die das Leben bietet. Es richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Unterstützungsbedarf in beruflichen, sozialen und persönlichen Lebensfragen

Jugend am Werk Steiermark ist als Great Place To Work® zertifiziert und wurde als „Beste Arbeitgeber Österreich 2021“ und „Europe’s Best Workplaces 2021“ ausgezeichnet. Das Unternehmen trägt das Gütesiegel des Österreichischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF), ist ISO 9001:2015 und Ö-Cert zertifiziert. Zudem wurde 2020 das Recht zur Führung des Steirischen Landeswappens verliehen.

www.jaw.or.at

Über den Landespreis für familienfreundlichste Unternehmen in der Steiermark

Der Landespreis präsentiert all jene Unternehmen, die familienfreundliche Maßnahmen engagiert umsetzen und wird in fünf Kategorien vergeben: Kleinunternehmen, Mittlere Unternehmen, Großunternehmen, Non-Profit-Organisationen sowie öffentlich-rechtliche Unternehmen/Institutionen. Insgesamt bewertet die Jury 5 Kriterien: Arbeitszeitmodelle, Karenz und Wiedereinstieg, Weiterbildungsmöglichkeiten, familienfreundliche Serviceleistungen und Maßnahmen sowie Informationspolitik/Unternehmenskultur. Ein Expertenteam wählt die drei Top-Unternehmen jeder Kategorie aus, diese Finalisten werden mit dem Landespreis ausgezeichnet. Abgewickelt wurde der Wettbewerb im Auftrag des Wirtschaftsressorts des Landes von der Creative Industries Styria (einer Netzwerkgesellschaft des Landes Steiermark, der Stadt Graz und der Wirtschaftskammer).

www.familienfreundlichster-betrieb.at

©GEOPHO

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at