Kollision zwischen Radfahrern. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Feldbach, Bezirk Südoststeiermark. – Mittwochnachmittag, 2. März 2022, kollidierte aus bisher unbekannter Ursache ein fünfjähriger Junge mit seiner sechsjährigen Schwester. Der Junge wurde schwer verletzt.

Mittwochnachmittag unternahmen die Geschwister gemeinsam mit ihrem Vater einen Radausflug im Bereich des Raabtalradweges (R11). Dabei kam es zwischen den Geschwistern zu einem Zusammenstoß, bei dem der Fünfjährige zu Sturz kam und sich eine Fraktur des linken Unterarms zuzog. Das Mädchen blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 12 lieferte den Jungen in die Kinderklinik Graz ein.

Raub

Graz, Bezirk Lend. – Ein bislang unbekannter Täter steht im Verdacht, in der Nacht auf Donnerstag, 3. März 2022, eine 49-jährige Grazerin beraubt zu haben. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Gegen 00.05 Uhr erstattete die 49-Jährige die Anzeige, dass sie im Bereich der Strauchergasse von einem ihr unbekannten Mann beraubt worden sei. Die Landesleitzentrale der Polizei beorderte darauf eine Streife der Polizeiinspektion Lend zum Tatort.

Bei der noch am Vorfallort durchgeführten Befragung der 49-Jährigen schilderte diese, dass sie von einer männlichen Person niedergestoßen und ihr anschließend die hochwertige Handtasche entrissen worden sei. Eine genauere Personenbeschreibung liegt nicht vor. Durch die Tat entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Die Erhebungen laufen.

Brand

Pernegg an der Mur, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag. – Mittwochabend, 2. März 2022, brach in einem unbewohnten Gehöft ein Brand aus. Es entstand erheblicher Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe.

Gegen 21.00 Uhr brach der Brand vermutlich aufgrund eines technischen Defektes an einer Photovoltaikanlage aus. Die Freiwilligen Feuerwehren Pernegg, Breitenau, Bruck an der Mur und Kapfenberg, im Einsatz mit zehn Fahrzeugen und 44 Personen, konnten den Brand löschen. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Mit Airsoft-Pistole auf Straßenlaterne geschossen

Graz, Bezirk Lend. – Ein 19-jähriger Grazer steht im Verdacht, Mittwochnachmittag, 2. März 2022, mit einer Airsoft-Pistole auf eine Straßenlaterne geschossen und diese dadurch beschädigt zu haben.

Gegen 18.45 Uhr beorderte die Landesleitzentrale der Polizei eine Streife der Polizeiinspektion Lend und Karlauerstraße zum Volksgartenpark. Eine männliche Person habe dort mit einem Luftdruckgewehr auf eine Straßenlaterne geschossen, lautete die Anzeige. Als Unterstützung wurde eine Sonderstreife der Schnellen Interventionsgruppe (SIG) ebenfalls zum Tatort entsendet. 

Im Nahebereich des Tatortes konnten die Polizisten den amtsbekannten 19-jährigen Grazer anhalten und eine schwarze Airsoft-Pistole sicherstellen. Bei der Befragung des Tatverdächtigen zeigte sich dieser geständig. Weiters wurde bei ihm Cannabiskraut sichergestellt.

Verkehrsunfall mit Eigenverletzung

Graz, Bezirk Andritz. – Bei einem Verkehrsunfall auf der Judendorfer Straße Donnerstagvormittag, 3. März 2022, wurde ein 86-Jähriger verletzt.

Gegen 11:30 Uhr fuhr der Mann mit seinem Pkw auf der L 302 in Fahrtrichtung Süden. Aus bislang unbekannter Ursache touchierte der Mann bei Straßenkilometer 0,6, im dortigen Baustellenbereich einen Verkehrsbaken. Anschließend verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und blieb schließlich quer zur Fahrbahn stehen. Aufgrund dessen kam es zu einer erheblichen Staubildung. Der 86-Jähige aus dem Bezirk Graz-Umgebung wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Graz gebracht.

Unfall mit Paraglider

Stubenberg, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Donnerstagmittag, 3. März 2022, stürzte ein 38-Jähriger mit seinen Paraglider ab und verletzte sich schwer.

Gegen 11:50 Uhr startete der Mann aus dem Bezirk Baden (NÖ) am Kulm mit seinem Gleitschirm. Nach kurzer Flugphase flog der Mann wieder Richtung Landeplatz Freienberg. Im Landeanflug dürfte die Strömung linksseitig abgerissen sein. In weiterer Folge drehte sich der Schirm und der Mann sackte circa zehn Meter ab. Bei dem Aufprall am Boden verletzte sich der 38-Jährige schwer an der rechten Hand. Nach der Erstversorgung brachte die Rettung den Verletzten ins LKH Hartberg.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at