Vorschau Weltcup Lahti (FIN)

Kommendes Wochenende geht der Weltcup der nordischen Kombinierer in die nächste Runde. Von Freitag, den 25.2. bis Sonntag, den 27.2.2022 finden in Lahti (FIN) ein Teamsprint und ein Einzelbewerb von der Großschanze statt. Im Rahmen der Lahti Ski Games werden sowohl die Skispringer als auch die Langläufer ebenso in Lahti zeitgleich um Weltcuppunkte kämpfen. Die 120.000 Einwohner große Stadt nördlich von Helsinki erlebt somit dieses Wochenende ein nordisches Großkampf-Programm.

Das ÖSV-Team reist heute Donnerstag nach Lahti und ist mit insgesamt acht Athleten vertreten. Mit dabei ebenso Johannes Lamparter. Der Rumer führt derzeit im Gesamtweltcup mit 147 Punkten vor Verfolger Jarl Magnus Riiber, dementsprechend groß ist die Vorfreude auf die kommenden Wettkämpfe:

„Nach den olympischen Spielen geht es jetzt noch Schlag auf Schlag im Weltcup, insgesamt haben wir noch drei Wochenenden. Ich freue mich auf Lahti, die Wettkämpfe dort habe ich immer in guter Erinnerung, vor allem die Junioren-WM. Ich will das gelbe Trikot solange es geht verteidigen, gegen Jarl (Magnus Riiber, Anm.) wird es aber extrem hart werden, er ist in einer unglaublichen Sprungform. Ich möchte es ihm so schwer wie möglich machen und konzentriere mich auf meine Sachen. Ich werde noch einmal alles aus mir rausholen und die letzten Wettkämpfe genießen“, so Lamparter.

ÖSV-Aufgebot Lahti:(8)
Johannes Lamparter, Lukas Greiderer (beide T), Martin Fritz, Franz-Josef Rehrl, Lukas Klapfer (alle STK), Philipp Orter, Thomas Jöbstl (beide K), Mario Seidl (S)

Zeitplan:
Freitag, 25.2.2022

11.00 Uhr: offizielles Sprungtraining HS 130
13.00 Uhr: Qualifikation/provisorischer Wertungsdurchgang HS 130
14.00 Uhr: offizielles Langlauftraining

Samstag, 26.2.2022

11.30 Uhr: Probedurchgang HS 130
12.30 Uhr: Wertungsdurchgang HS 130
16.40 Uhr: Langlauf Teamsprint

Sonntag, 27.2.2022

10.00 Uhr: Probedurchgang HS 130
11.15 Uhr: Wertungsdurchgang HS 130
16.25 Uhr: Langlauf 10km

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at