Admont: PKW gegen Zug

In den Morgenstunden des 22.02.2022 ereignete sich auf der B146 im Bereich Eisenbahnkreuzung Gesäuse-Eingang ein Verkehrsunfall. 

Aus unbekannter Ursache kam ein PKW-Lenker von der Fahrbahn ab und blieb mit seinem Fahrzeug im Eisenbahnkreuzungsbereich hängen. Das Fahrzeug wurde daraufhin von einem herannahenden Güterzug erfasst und ca. 150 Meter mitgeschleift. Der PKW-Lenker konnte das Fahrzeug zum Glück vorzeitig verlassen und blieb bei dem Unfall unverletzt.

Die Aufgaben der Feuerwehr Admont bestanden in der Absicherung der Unfallstelle und der Lageerkundung bzw. Koordinierung bis zum Eintreffen des ÖBB-Notfallkoordinators. Der PKW-Lenker wurde vom SAN-Team der Rettungsabteilung Admont betreut.

Die Bergung des PKW-Wracks wurde schlussendlich von einem Spezialunternehmen durchgeführt.

Gegen 07:00 Uhr konnten sich die Kameraden bei Florian Liezen wieder einsatzbereit melden.

Eingesetzt waren: FF Admont mit RLF-A 2000, SAN 3 und 10 Personen, Polizei, Straßenmeisterei, ÖBB-Notfallkoordinator, Spezial-Abschleppunternehmen.

Bilder: HBI Heinz Peter Fixl

Quelle:©FF Admont

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at