ÖSV-Nominierungen FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaft

Von 1. bis 9. März findet in Panorama (CAN) die 41. FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaft statt. Der Österreichische Skiverband hat folgende Athletinnen und Athleten für die insgesamt elf Medaillenentscheidungen nominiert:

DAMEN (6):
– BÜRGLER Viktoria (2004, Salzburg)
– EGGER Magdalena (2001, Vorarlberg)
– OLIVIER Victoria (2004, Vorarlberg)
– PFURTSCHELLER Valentina (2002, Tirol)
– SALZGEBER Amanda (2002, Vorarlberg)
– WALDAUF Sophia (2001, Tirol)

HERREN (5):
– BROSCHEK Lukas (2002, Salzburg)
– FEURSTEIN Lukas (2001, Vorarlberg)
– PASSRUGGER Lukas (2001, Salzburg)
– PRAMSTALLER Kilian (2002, Tirol)
– RIEDERER Raphael (2001, Niederösterreich)
– STURM Joshua (2001, Tirol)

Mit Magdalena Egger und Lukas Feurstein stehen zwei mehrfache Medaillengewinner bei Junioren-Weltmeisterschaften im ÖSV-Aufgebot. Egger krönte sich 2020 in Narvik (NOR) zur Dreifach-Weltmeisterin (Abfahrt, Super-G, Kombination) und holte 2021 in Bansko (BUL) Bronze im Super-G. Feurstein ist amtierender Riesentorlauf-Juniorenweltmeister und holte in Bansko zudem die Silbermedaille im Super-G. 

Programm: www.oesv.at/ski-alpin/termine-und-ergebnisse/events/search/al/season/2022/gender/all/category/wjc
Offizielle Webseite der Junioren-WM: www.panorama2022.com

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at