Messerattacken geklärt. Aktuelle steirische Polizeimeldungen

Messerattacken geklärt – Zeugenaufruf – Nachtrag zur Presseaussendung vom 19. Februar 2022/3

Graz, Bezirk Jakomini.– am Samstag, 19. Februar 2022, kam es in Graz zu zwei Messerattacken auf zwei Männer, sowie zu einer Brandstiftung und Schwerer Nötigung in zwei Fällen. Zwei 18-jährige Tatverdächtige aus Graz konnten festgenommen werden und wurden nun in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert.

Wie bereits berichtet konnten im Zuge einer Alarmfahndung am Samstag, 19. Februar 2022 zwei 18-jährige Grazerinnen festgenommen werden. (Presseaussendung 19. Februar 2022/3)

Die Verdächtigen beschuldigten sich bei den Einvernahmen gegenseitig die Straftaten ausgeführt zu haben und wurden in die Justizanstalt Jakomini eingeliefert.

Zwischenzeitlich meldeten sich zwei weitere Opfer bei der Polizei und brachten zur Anzeige, dass sie von den beiden Grazerinnen bedroht worden wären, wenn sie diese nicht begleiten würden.

Die ermittelnden Beamten des Kriminalreferates Graz ersuchen, dass sich eventuelle weitere Opfer oder Zeugen der Vorfälle melden. Hinweise werden unter der Telefonnummer 059133/65 3333 entgegengenommen.

Brand eines Silos –  Ergebnis der Brandursachenermittlung

Mariazell, Bezirk Bruck-Mürzzuschlag.- Wie berichtet, kam es Freitagnachmittag, 18. Februar 2022, auf einem Industriegelände zum Brand eines Silos. Nun liegt das Ergebnis der Brandursachenermittlung vor.

Brandermittler und Sachverständige der Landesstelle für Brandschutzverhütung stellten fest, dass der Brand im Bereich des Motors der Hackgutbeförderung ausgelöst wurde. Mit hoher Wahrscheinlichkeit kam es aufgrund von Reibungsenergie im Motor zu einer Hitzeentwicklung, was zur Entzündung der Hobelspäne und in weiterer Folge zum Brand des Silos geführt haben dürfte.

Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Sattelschlepper kippte um

Hatzendorf, Bezirk Südoststeiermark. – Montagnachmittag, 21. Februar 2022, kam ein 41-jähriger Lenker mit seinem Sattelschlepper auf der L 224, der Hatzendorfer Straße, auf das rechte Bankett. Das mit Motoren beladene Fahrzeug kippte um und blieb auf rechten Seite liegen. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Der aus Ungarn stammende Lenker des Sattelschleppers war gegen 15:30 Uhr auf der L 224 von Hatzendorf in Richtung Riegersburg unterwegs. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet er mit seinem Fahrzeug auf das rechte Bankett und konnte das Schwerfahrzeug nicht mehr auf die Fahrbahn lenken. Der mit 120 Motoren beladene Sattelschlepper stürzte um und blieb auf der rechten Seite liegen.

Durch den Unfall trat Motoröl bei den beschädigten Motoren der Ladung aus.

Die Freiwilligen Feuerwehren Hatzendorf, Fehring und Bad Gleichenberg waren zusammen mit einer privaten Firma mit insgesamt 29 Kräften mit der Bergung des Fahrzeugs bzw. mit den Aufräumarbeiten und Binden des ausgetretenen Öls beschäftigt.

Die L 224 war während des gesamten Einsatzes in der Zeit von 15:45 Uhr bis 00:00 Uhr gesperrt. Eine großräumige Umleitung war eingerichtet.

Carport-und Wohnhausbrand

Rassach, Bezirk Deutschlandsberg. – Montagmittag, 22. Februar 2022, geriet ein Carport und in der Folge das angrenzende Einfamilienhaus in Brand. Personen oder Tiere kamen beim Brand nicht zu Schaden.

Gegen 12.30 Uhr geriet das Carport des Einfamilienhauses in Brand. Bemerkt wurde der Brand von einem Nachbarn, welcher die Feuerwehr und die Hausbesitzerin verständigte. Die 16-jährige Tochter, welche vom Brand nichts bemerkte, befand sich zu diesem Zeitpunkt in ihrem Zimmer und konnte das Haus, nach Rufen durch die Mutter, über die Terrassentür verlassen.

Auf Grund des starken Windes breitete sich der Brand rasch vom Carport über den Dachstuhl auf das Wohnhaus aus. Mit den Löscharbeiten waren insgesamt 90 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Rassach, Bad Gams, Schamberg, Tanzelsdorf, Groß St. Florian, Stainz, Freidorf, Frauental und Wildbach, sowie die Betriebsfeuerwehr Magna beschäftigt.

Der Brand dürfte durch heiße Asche vom Vortag, welche in einem Metalleimer, im Carport deponiert war und durch den Wind wiederrum entfacht wurde, ausgelöst worden sein.

Am Objekt entstand erheblicher Sachschaden, Personen oder Tiere wurden nicht verletzt.

Brandereignis

Graz, Bezirk Straßgang. – Montagmittag, 21. Februar 2022, brannten bei einem Mehrparteienhaus die Müllinsel samt Mülltonnen, sowie das Carport und der Abstellraum zur Gänze ab. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

Um 13:15 Uhr brannte in der Mela-Spira-Straße eine Müllinsel mit anschließendem Carport und Abstellraum. Der Brand konnte von der Berufsfeuerwehr Graz, welche mit 17 Kräften im Einsatz war, unter Kontrolle gebracht werden.

Durch den Vorfall wurde niemand verletzt, die Schadenshöhe ist noch unbekannt und die Brandursache ist Gegenstand der Ermittlungen.

Ladendiebstahl

Graz, Bezirk Lend. – Ein unbekannter Täter steht im Verdacht, Sonntagnachmittag, 20. Februar 2022, mehrere Toilettenartikel gestohlen zu haben.

Gegen 17.00 Uhr dürfte der Unbekannte in einem Drogeriemarkt Parfum und Deodorants gestohlen haben.

Personsbeschreibung: Er dürfte zwischen 30 und 40 Jahre alt und 170-180 cm groß sein. Er trug eine schwarze Lederjacke, blaue Jeans, weiß/schwarz/graue Schuhe mit roter Lasche an den Fersen und eine schwarze Adidas-Kappe.

Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Graz-Hauptbahnhof unter 059133/6584 erbeten.

Verkehrsunfall

Pinggau, Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. – Dienstagmittag, 22. Februar 2022, verunfallten ein 78-jähriger Pkw-Lenker und seine Beifahrerin. Beide wurden dabei unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 12:10 Uhr lenkte der 78-Jährige seinen Pkw auf der A2 in Richtung Graz. Am Beifahrersitz befand sich seine 73-jährige Ehegattin. In einer Kurve kam der Mann rechts von der Fahrbahn ab, geriet mit dem Fahrzeug auf eine bauliche Straßenteilung und überfuhr mehrere Verkehrszeichen. In weiterer Folge dürfte der Pkw auf einer dort befindlichen Grünfläche ins Schleudern geraten sein, sich überschlagen haben und mehrere Meter weiter zum Stillstand gekommen sein. Laut eigenen Angaben dürfte der Mann soeben versucht haben einen Radiosender einzustellen und sei daher abgelenkt gewesen.

Zeugen des nachfolgenden Verkehrs alarmierten den Notruf und nahmen Absicherungsmaßnahmen vor. Ein hinzukommender Polizeirettungssanitäter der Landesverkehrsabteilung leistete Erste Hilfe. Der 78-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber Christophorus 16, die 73-Jährige vom Roten Kreuz ins LKH Oberwart bracht. Die beiden Personen aus Niederösterreich, Bezirk Lilienfeld, wurden bei dem Vorfall unbestimmten Grades verletzt.

Die Freiwillige Feuerwehr Pinggau stand mit drei Fahrzeugen und 12 Kräften im Einsatz. Am Fahrzeug dürfte Totalschaden entstanden sein.

Brandereignis

Bad Gleichenberg, Bezirk Südoststeiermark. – Dienstagnachmittag, 22. Februar 2022, kam es im Bereich einer Hackschnitzelanlage in einem Nebengebäude zu einem Brand. Menschen und Tiere kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden.

Gegen 12:50 Uhr bemerkte der 60-jährige Hausbesitzer Rauchaustritt oberhalb seiner Hackschnitzelanlage, die sich in einem Nebengebäude befindet. Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürfte der Kamin der Hackschnitzelanlage schadhaft gewesen sein und in weiterer Folge den Brand im Dachstuhlbereich, wo sich die Anlage befand, verursacht haben.

Die Freiwilligen Feuerwehren Trautmannsdorf, Bairisch Kölldorf, St. Stefan im Rosental, Bad Gleichenberg, Merkendorf, Poppendorf, Feldbach und Hatzendorf sowie der Bereichsfeuerwehrverband Feldbach standen mit insgesamt 83 Kräften und 19 Fahrzeugen im Einsatz.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at