Servus TV: Hubert ohne Staller: Mord mit 1.600 Umdrehungen & Ein hochprozentiger Abgang

Di., 15.02., ab 20:15 Uhr – Neue Folge

Hubert zieht beim Angeln eine Leiche an Land. Im Haus des Verstorbenen finden sich Spuren eines Einbruchs und auch der pathologische Befund gibt Rätsel auf. Demnach ist der alte Mann zwar ertrunken, das Wasser in seiner Lunge enthält aber Reinigungsmittel und stammt nicht aus der Loisach. Im Anschluss zeigt ServusTV die Folge „Hubert ohne Staller: Ein hochprozentiger Abgang“.
Hubert ohne Staller: Mord mit 1.600 Umdrehungen
Hubert verbringt einen freien Tag mit Angeln an der Loisach und zieht eine Leiche an Land, weshalb er kurz darauf den Kollegen Girwidz und Riedl Rede und Antwort stehen muss. Zunächst mal spricht alles dafür, dass das Opfer, ein alter Mann, ausgerutscht und in die Loisach gefallen ist. Girwidz hätte trotzdem gerne, dass Hubert und nicht Riedl ihn bei dem Fall unterstützt. Hubert lässt sich breitschlagen und tatsächlich, als die beiden der Witwe die Todesnachricht überbringen wollen, stellt sich nicht nur heraus, dass die bereits verstorben ist. Es finden sich im Haus des Toten auch deutliche Spuren eines Einbruchs! Auch der Befund aus der Pathologie gibt Rätsel auf – der alte Mann ist zwar ertrunken, dass Wasser in seiner Lunge enthält aber Reinigungsmittel und stammt nicht aus der Loisach. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. 

Hubert ohne Staller: Ein hochprozentiger Abgang
Nachdem Revierleiter Girwidz im Rahmen einer Undercover-Ermittlung betrunken am Steuer erwischt wurde, scheint seine Karriere vorbei: Er wird degradiert und muss sich fortan mit Hubert das Büro teilen. Viel Zeit, sich darauf einzustellen, bleibt dem neuen Duo nicht: auf einem nahegelegenen Bauernhof kommt es zu einer Explosion. Hubert und Riedl können vor Ort nur noch den Tod der Landwirtin Elke Moser feststellen. Ihr Mann Herbert Moser gesteht, dass sie in einem Schuppen regelmäßig Schnaps gebrannt haben. Alles spricht für einen Unfall, wäre da nicht Girwidz, der ausgerechnet an diesem Morgen bei Barbara Hansen in der „Bäckerei Rattlinger“ eine unschöne Begegnung mit einem Betrunkenen hatte. Der hat nämlich nicht nur großflächig seinen Rotwein auf Girwidz‘ Uniform verteilt, sondern auch noch großspurig angekündigt, dass Bauer Moser „bald was um die Ohren fliegt“. 

© Leonine / Chris Hirschhäuser

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at