Blühende Valentinsgrüße der Blumenkönigin

Julia II. gastierte in der Grazer Burg

Graz (12. Februar 2022). – Den bevorstehenden Valentinstag am kommenden Montag, 14. Februar, läutete Blumenkönigin Julia II. kürzlich in der Grazer Burg ein. Traditionellerweise stattete das Oberhaupt der steirischen Gärtnerinnen und Gärtner sowie Floristinnen und Floristen, den Landeshauptleuten einen Besuch ab – und überreichte an der Spitze einer Delegation blumige Grüße an Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang.„Dieser Blumenschmuck steht für die Handwerkskunst der steirischen Gärtnerinnen und Gärtner sowie Floristinnen und Floristen, die damit Tag für Tag die Lebensqualität im grünen Herzen von Österreich erhöhen“, bedankten sich LH Schützenhöfer und LH-Stv. Lang unisono für den sympathischen Besuch und die farbenprächtigen Sträuße.Julia II., die im Februar 2021 als Julia Friedl auf den Blumenthron gewählt wurde und die nach ihrer Ausbildung im elterlichen Betrieb in Graz tätig ist, darf sich mit der gesamten Branche auf gute Geschäfte rund um den Valentinstag freuen.

Die jährliche Consumercheck-Umfrage des Handelsverbandes mit dem Marktforschungsinstitut Mindtake Research hat ergeben, dass die Steirerinnen und Steirer im Schnitt 51 Euro für Geschenke – zum Großteil Blumen – ausgeben. Im deutschsprachigen Raum verbreitete sich der Brauch, am „Tag der Liebe“ Blumen mit roten Herzen zu verschenken, erst nach dem Zweiten Weltkrieg. Er geht auf den Heiligen St. Valentin, den Schutzpatron der Liebenden, zurück.Graz am 12. Februar 2022
LH Hermann Schützenhöfer, Blumenkönigin Julia II. und LH-Stv. Anton Lang (v.r.) beim Valentinsempfang in der Grazer Burg.
© Foto: Land Steiermark/Binder

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


error: (c) arf.at